Zeit ist Geld und das Geld ist knapp – Geniales Tool um bei Social Media Zeit zu sparen!

Ohne Social Media geht im Online-Business nichts mehr! Allerdings müssen die Profile auf den jeweiligen Netzwerken immer auf dem neuesten Stand gehalten werden und mit Infos versorgt werden. Und ganz ehrlich, das kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven! Wie pflegte meine Mathelehrerin immer zu sagen: „Zeit ist Geld und das Geld ist knapp!“ Und genauso ist es auch! In der Zeit, die ihr damit verbringt eure sozialen Netzwerke zu füttern, könnt ihr euch wesentlich sinnvollere Aufgaben widmen. Genau aus diesem Grund möchte ich euch heute ein mega geniales Tool vorstellen, das euch helfen wird, enorm viel Zeit zu sparen!

Hootsuite ist ein Social Media Manager, beziehungsweise eine Plattform, mit der ihr eure sozialen Netzwerke, wie Facebook, Twitter, LinkedIn, Google +, Foursquare, MySpace, WordPress usw. verwalten könnt. Insgesamt können 50 verschiedene Netzwerke verwaltet werden. Des Weiteren enthält Hootsuite die Funktion, dass eure neu erschienenen Blogbeiträge automatisch innerhalb einer Stunde auf allen sozialen Netzwerken geteilt werden, genial oder? Mit der Plattform könnt ihr ebenfalls Tweets, Posts, Beiträge, Fotos im Voraus timen.

Die Links, die von Hootsuite geteilt werden, werden automatisch gecloaked. Cloaking dient der Indexierung und optimiert die Rangfolge deiner Webseite bei den Suchmaschinen.

Cloaking funktioniert wie folgt:

normale URL

Die eigentliche URL auf meinem Blog lautet: http://www.laurageisbuesch.com/mein-erstes-interview-mit-benedikt-ahlfeld/  Hootsuite posted diesen Beitrag nach spätestens einer Stunde zum Beispiel auf Facebook, ohne dass ich einen Finger dafür krumm gemacht habe und cloaked die URL. Klickt ihr nun auf den Link http://ow.ly/2xarHO, landet ihr auf meinem Blog.

Cloak-URL

Ein weiterer enormer Vorteil von Hootsuite ist, dass ihr Analysen zu jeder einzelnen Social-Network Plattform angezeigt bekommen könnt. Ihr könnt die Facebook Seitenaktivitäten, wie Fans, Kommentare oder Likes im Dashboard überwachen und messen, oder eine Twitter-Übersicht über deine Follower anschauen und Erwähnungen nachverfolgen. Sogar Google-Analytics ist in Hootsuite integriert und liefert euch Statistiken über die Klickzahlen, das tägliche Wachstum und vieles mehr.

Das Dashboard von Hootsuite ist sehr einfach und übersichtlich aufgebaut und man kann sich selbst als Anfänger sehr gut zurecht finden. Man fügt einfach pro sozialem Netzwerk einen Stream hinzu und verknüpft diese mit (unendlich vielen) RSS Feeds.

Streams

Und zu guter letzt bietet uns Hootsuite noch eine weitere Zeitersparnis. Mithilfe des Hootlet Add-ons könnt ihr die Links der Seiten, auf der ihr euch gerade befindet direkt auf euren sozialen Plattformen teilen – ein Klick auf die kleine Eule genügt! (Unter Add-on versteht man eine Erweiterung eines Programmes) Natürlich könnt ihr auch normale Statusnachrichten, Bilder etc. mithilfe des Hootlets direkt teilen!

Add-on Hootlet

 

Wie ihr also gesehen habt, könnt ihr eine Menge Zeit sparen und euch auf die wesentlichen Dinge des Online-Business konzentrieren und vor allem: GELD VERDIENEN!

Überzeugt euch doch einfach selber von diesem extrem hilfreichen Tool!? Die Pro Version kann einen Monat unverbindlich getestet werden. Probiert es direkt aus und ich kann euch versprechen: Ihr werdet dieses geniale Tool nie wieder missen wollen!
HootSuite - Social Media Management

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 comments

  • Laura das ist mal wieder ein gut geschriebener Artikel. Mal schauen ob ich hier mal TOP Kommentierer werde 🙂

  • Toller Bericht über Hootsuite, den ich bedenkenlos so unterstreichen kann.
    Und wer kann Zeitersparniss im Business nicht gut gebrauchen 🙂
    Viele Grüße Alex

  • Hallo Laura

    Ein gut geschriebener Artikel. Allerdings setze ich lieber Plug ins ein die dasselbe automatisch und kostenlos tun können. Wenn auch bei bedeutend weniger Plattformen. Was viele nicht wissen ist auch, dann man bei Xing seinen RSS Feed hinterlassen kann womit man dann auch wieder seine aktuellsten Posts auf dem eigenen Blog verbreiten kann. Weiter so, Laura.

    • Laura Geisbuesch

      Danke Danny! Diese Möglichkeit gibt’s natürlich auch, wobei ich an Hootsuite mag das wirklich ALLE Plattformen abgedeckt werden können und alles zentral von einem Dashboard verwaltet wird 😉

      Liebe Grüße
      Laura

      • Also, ich finde dass man mit den sozialen Netzwerken sehr behutsam umgehen sollte. Denn schliesslich hat man es da mit realen Menschen zu tun. Die meisten die da versuchen bei Facebook und Konsorten nur zu verkaufen, werden automatisch scheitern. Facebook ist definitiv keine Plattform für den Verkauf.

        Die sozialen Medien sind dazu da, sich zu präsentieren, und das für den Verkauf eminent wichtige Vertrauen zu schaffen, und nur am Rande wenn überhaupt, irgendwas zu verkaufen. Die richtige Strategie zu finden ist schwierig.

        Klar kostet Social Media Networking eine Menge Zeit. Aber kann es denn sein, dass unsere Facebook Freunde in den meisten sozialen Netzwerken nur noch mit unseren selber erstellten Plugin Robots kommunizieren ?

        Bin eigentlich auch der Meinung dass man sich bestenfalls auf drei oder vier soziale Netzwerke beschränken sollte. Zumal man die meisten Mitglieder ohnehin wieder bei Facebook oder sonstwo findet.

        PS: Ich hoffe Du siehst meine oftmals kritischen oder hinterfragenden Kommentare als eine Bereicherung Deines Blogs an. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Unternehmen.

        • Hi Danny,

          kein Problem dafür ist die Kommentarfunktion ja da 😉

          Ich bin nicht deiner Meinung, ich nutze Hootsuite hauptsächlich um die neuen Beiträge auf den Netzwerken zu teilen und vor allen Dingen auch zu planen. Das spart ungemein Zeit und kommentieren und antworten tu ich ja immer noch selber 😉

          LG

    • @Danny: Ich würde auch lieber kostenlose Tools nehmen, da es mir nicht so wichtig ist ob zentral oder nicht. Welche Tools kannst Du empfehlen (bzw. benutzt du)?

      • Ich nutze das kostenlose http://twitterfeed.com. Bedient automatisch meine 3 wichtigsten Social Media Plattformen auf die ich mich konzentriere:

        Linked In Facebook und Twitter.

        Das lokale Plug In kann ich gerade nicht finden. Aber glaub mir, Twitterfeed erledigt den Job mindestens so gut. Schau dich mal um auf den WordPress Plugin Seiten. Wenn Du so ein Plugin in Deinem eigenen Blog installiert hast bist du natürlich auch nicht mehr angewiesen auf die Uptime von Twitterfeed.com.

        Viel Erfolg

  • Sehr Toll geschrieben der Arikel. Und ich kann das auch nur unterschreiben. Ich nutze selber Hootsuite.
    Bitte weiter solche guten Artikel schreiben.

    LG
    Olli

  • Hi Laura,

    ich war mit Hootsuite vor einigen Jahren schon mal in Berührung gekommen, konnte mich aber damals nicht dafür begeistern. Dein Artikel ist jetzt Motivation genug für mich, das Tool nochmals auszuprobieren.

    Schon mal die eigene Website auf Ipad und Smartphone Tauglichkeit gecheckt? Wenn nicht, dann hier klicken: https://quirktools.com/screenfly/

    Internette Grüße aus Köln
    Horst

  • Ja, ein interessantes Tool. Ich kannte es schon, hab es aber noch nicht ausprobiert. Wird vielleicht mal zeit.

    Gruß, Michel

  • Vielen lieben Dank für das Tool!
    Das ist wirklich sehr hilfreich und erspart in der Tat sehr viel Zeit.
    Vielen Dank für die Hilfe 🙂

    LG,
    Peter von Social Media Tool

  • Hallo Laura

    Bin auch dabei Hootsuite ausgiebig zu testen, mal sehen wie sich mein Blog
    http://computer-laptop-kaufen.com weiter entwickeln wird.

    Bin gespannt auf deine nächsten Erfahrungen.

    Gruss Hermann

  • Hi Laura, ich bin gerade per Zufall auf deinen Blog bzw. deine Seite geraten und finde deine ersten Artikel absolut lesenswert. Aber ich denke du hast einen tollen Lehrmeister mit Ralf und wirst dem Netz noch sicherlich viel neuen und wertvollen Content bringen.
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg dabei,
    Alexander

  • Hi Laura! Danke für diesen Artikel! Bild 1 und Bild 2 haben mich soeben überzeugt. Jetzt muss ich Hootsuite testen! Mir war bis dato nicht klar, dass ich „auch“ Blogbeiträge via Hootsuite auf Facebook posten kann. Oder besser gesagt, dass die Beiträge auf der Pin „so“ aussehen wie auf deinem zweiten Screenshot.
    Super, danke!

    Etwas verwirrt mich allerdings. Du verwendest im ersten Absatz den Begriff „Cloaking“. Ich habe „Cloaking“ schon seit Jahren unter „ganz, ganz böse“ im Hinterkopf gespeichert?
    http://googlewebmastercentral-de.blogspot.co.at/2011/11/was-ist-cloaking.html
    https://support.google.com/webmasters/answer/66355?hl=de

    Der bzw. das liebe ow.ly ist doch nur ein Hootsuite hauseigener Url-Verkürzer, oder irre ich mich?

    Nichts desto trotz – Danke! Toller Artikel!

  • Hallo Laura

    Ein wirklich toller Beitrag! Hab soeben bei Hootsuite.com einen Account gelöst und es ist wirklich total einfach! Endlich kann ich meine Social Media Accounts ganz einfach steuern!

    Alles Gute
    Hypnotiseur
    http://www.hypnose-store24.de

  • […] Gaaanz simple Methode und doch betreiben viele dieses Thema nicht exzessiv genug. Posted eure neuen Blogbeiträge regelmäßig in den Profilen auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing, Google+ etc. Denn wer mit euch zum Beispiel auf Facebook befreundet ist, muss nicht zwangsläufig jeden Tag auf eurem Blog vorbeischauen. Wenn ihr aber den Link zu euren neuen Blogbeiträgen in einem der sozialen Netzwerken posted, dann stolpern deine Leser gerade zu über deine neuen Artikel, weil sie in den Neuigkeiten darauf aufmerksam gemacht werden. Ich konnte durch diese Taktik allein 1.178 Leser auf meinen Blog leiten und Social Media steht damit, wie ihr meinem Original Analytics Auszug entnehmen könnt, an erster Stelle meiner Trafficquellen. Wer nun immer noch keine Lust hat diese Taktik durchzuführen, lässt sich also etliche Besucher durch die Lappen gehen. Und by the way: wem das zu stressig ist, die Posts einzeln in den Portalen zu verteilen, hat von mir schon das perfekte Tool zur stressfreien Social-Media-Verwaltung an die Hand bekommen – Hootsuite! Möchtest du mehr über dieses geniale Tool erfahren, lese dir doch meinen Beitrag dazu durch: HIER geht’s zum Beitrag […]

  • Danke für diese coole Tool! Vorallem das AddOn für den Browser ist super praktisch! 🙂

    Hab mich schon oft gefragt, wie man die vielen Social Networks so unkompliziert wie möglich betreut! Jetzt weiß ich es 😉

  • Hallo Laura,

    Gibt es das cloaking nur in der Pro Version?

    Was hällst du von Buffer.com hier sind man zum Beispiel auch sofort welche Reichweite Dein Tweet oder Facebook fanpage Post erreicht.

    fg

    • Laura Geisbuesch

      Gute Frage, ich habe mir direkt die Pro Version zugelegt, aber ich denke das Cloaking ist auch in der Free Version inbegriffen. Probier es mal aus, upgraden kannst du ja immer noch 😉

      Mit Buffer habe ich ehrlich gesagt noch keine Erfahrungen gemacht, da ich mit Hootsuite sehr zufrieden bin 🙂

  • Hallo Laura, kann man mit Hootsuite auch direkt auf seinem WordPress Blog Artikel veröffentlichen? Das geht ja mit Onlywire aber Du erwähnst das Tool nicht. Was hälst Du von Onlywire?

    • Laura Geisbuesch

      Hallo Dagmar,

      nee das funktioniert nicht. Allerdings wenn du einen Blogbeitrag veröffentlicht hast auf dem Blog, wird dieser automatisch von Hootsuite in den sozialen Netzwerken geteilt. Da ich kein Onlywire nutze, kann ich dir leider kein Feedback dazu geben 😉

      LG