Viral URL ist eine Spamschleuder und man kann damit kein Geld im Internet verdienen!?

Na, seid ihr auch schon über solche Aussagen gestolpert? Ich auch und ich kann nur sagen: Es stimmt NICHT! Ich habe ja bereits über Viral URL berichtet und die Meinungen, die ich ich den Kommentaren entnehmen konnte, waren ja eher geteilt. Viele behaupten, dass die Emails von Viral URL niemand liest und diese Behauptung ist schlichtweg falsch und ich liefere euch heute den Beweis dafür…

Ich beschäftigte mich gerade mit dem Top Problem aller Online Marketer: Wie kann ich meine Email-Liste vergrößern und wie bringe ich möglichst viele Menschen dazu sich in meinen Newsletter einzutragen? Ich grübelte ein wenig hin und her und beschloss Werbung für meinen Gratis-Report “Der Ranking Turbo” über Viral URL zu schalten. In diesem Report geht es darum, wie man sein Ranking bei Google verbessert und wer möchte nicht seinen Page Rank verbessern!? Also verfasste ich eine Email und damit diese nicht ungelesen gelöscht wird, wollte ich sofort mit dem Betreff auf mich aufmerksam machen und das kam dabei heraus:

Email ViralURL

Zugegebener Maßen der Betreff ist nicht sehr Lady-like, aber wenn es funktioniert?! 😉

Die Email habe ich Freitags versandt. Freitag ist eigentlich einer der denkbar schlechtesten Tage für einen Newsletterversand, aber was solls, hatte ja nix zu verlieren! Zack, die Email ging raus und ich gönnte mir eine Runde Shopping. Als ich wieder nach Hause kam, war ich sehr  neugierig auf das Ergebnis meiner Email und ich war seeehr positiv überrascht!

Nach nur 5 Stunden hatten sich bereits 21 Leute in meinen Newsletter eingetragen! Das bedeuted bei 62 Öffnungen eine Conversion von 34%. Yeeeeah und das nur durch einen 10 minütigen Arbeitsaufwand 🙂

Viral URL Tag 1

Stand heute 5 Tage nach dem Newsletterversand über Viral URL kann ich insgesamt 42 neue Leser mein Eigen nennen! Das ist der Wahnsinn oder!?

Viral URL Tag 5

Ooookay, ich weiß dass es nun wieder einige Nörgler geben wird, die sagen werden, dass die Emails an 3000 Leute gesendet werden und meine Email gerade mal 96 Öffnungen erzielt hat, aber Leute: Ich habe in nur 5 Tagen dadurch 42 weitere Leser für meinen Newsletter gewinnen können, da ist es mir vollkommen egal an wie viele Leser diese Email rausging! Denn wann schafft man es schon (gerade in der Anfangszeit) in so einer kurzen Zeit, so viele Leser zu erhalten?!

Also ich für meinen Teil bereue meine Entscheidung Viral URL gekauft zu haben definitiv nicht, denn durch Viral URL vergrößere ich nicht nur meine Email-Liste, sondern verdiene auch noch Geld damit. Erfahre mehr darüber in meinem ersten Beitrag über Viral URL (Link).

So und jetzt möchte ich gerne wissen, was ihr von diesem Ergebnis haltet!? Kommentare erwünscht 🙂


ViralURL - das Multifunktionstool!

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

30 comments

  • Hi Laura,
    ich finde auch das jeder neue Leser ein Gewinn für die eigene Liste ist.
    Oft ist ja gerade dieser neue Leser der, der ein neues Produkt oder
    über einen Affiliatelink kauft.

    Klasse statt Masse…
    Grüße
    Stephan

  • Hey Laura
    Find ich einen richtig geilen Beitrag :-). Bei ViralURL habe ich bisher immer mal wieder geschwankt zwischen soll ich oder soll ich nicht. Wie Du erwähnt hast, gibt es ja dazu geteilte Meinungen.

    Ich werde es ende Woche mal ausprobieren. Darf ich fragen, was für einen Account Du hast bei ViralURL? Gibt ja da verschiedene.

    Viele Grüsse & weiterhin viel Erfolg!
    Kevin

    • Hi Kevin,
      danke für deinen Kommentar!

      Ich habe die Gold-Version. Kostet zwar 197 Euro im Jahr, aber das ist es mir ALLEMAL wert. Man kann ja alle 3 Tage Emails versenden 😉

      Lass mich mal wissen, wie du mit ViralURL zurecht kommst, sobald du es ausprobiert hast!

      Viele Grüße
      Laura Geisbüsch

  • Hallo Laura,

    Es ist mit den eigenen Listen so, es ist bei den Safelists nicht anders. Mit der Öffnungsrate geht es mit der Zeit immer mehr den Bach runter. Darüber hinaus kannst Du bei den Safelists nie wissen weshalb Deine Mail angeklickt wurde.

    Wurde sie nur angeklickt um Punkte zu sammeln? Oder haben die Leser darauf geklickt weil sie das Angebot interessant fanden. Ich denke in diesem Fall war es Dein Angebot. Ich habe mir die Tipps nämlich auch heruntergeladen und auch umgesetzt. Besten Dank für den Tipp mit Viral URL.

    Bei so einer lausigen lausigen Öffnungsrate werde ich mich bei VIralURL bestimmt nicht anmelden. Ich habe bei meiner bevorzugten deutschen Safelist ein einziges Mal 97 Euro für ein Diamant Upgrade bezahlt. Und von den 3500 Leuten die ich erreiche, öffnen mehr als die doppelte Anzahl der User bei Viral URL die Mail. Wenn das Angebot interessant genug ist, dann gibt es auch Conversions.

    Daher entscheidet nach meiner Erfahrung das Angebot immer mehr darüber ob so eine Mail geöffnet wird oder nicht. Und ein provokativer non-lady-like Teaser in der Überschrift kann ja dabei nicht schaden. Oder?

  • Hallo Laura,

    hab nicht so tolle Öffnungsrate wie du, aber über 2 Mailings (komplett dieselben) 43 und dann 37 Besucher auf meiner Seite. Und der Aufwand war, wie du beschrieben hast überschaubar. Ich werde noch am Betreff schrauben, ein bissl weniger lady-like 😉 und dann nochmal raus damit.
    Auf jeden Fall kommt gutes Feedback auf mein damit beworbenes „Nicht“-Gewinnspiel: http://www.urlaub-ferien-reisen.com/urlaub-ferien-reisen-verschenkt-einen-unvergesslichen-familienurlaub/

    Am besten, wie immer, dranbleiben und TUN!
    Liebe Grüße
    Bea

  • Hallo Laura, am wichtigsten für gute Öffnungsraten ist sicher immer die Attraktivität des Angebotes und damit verbunden die Ansprache. Du verstehst es, mit Deinen Betreff zu provozieren bzw. – man kann Deine Teaser schwerlich ignorieren, klasse!

    Aber dann: Angebot und Betreff mögen noch so gut sein – es nützt nichts, wenn man es nicht unter die Leute kriegt. Wenn man ViralURL wirklich regelmäßig nutzt, finde ich es nicht so teuer für das, was bei Dir hängen blieb. Wenn Danny einen besseren Tipp hat her damit!

    Andersherum: Egal, wie man zu ViralURL steht: wenn eben Angebot und Betreff nicht stimmen, wird auch ViralURL keine brauchbaren Öffnungsraten bescheren. Es muß eben alles rund sein.

  • Hallo Laura,
    ich glaube der Betreff einer Email ist genauso wichtig wie die Überschrift eines Artikels. Provokation ist ein gutes Mittel um Aufmerksamkeit zu erregen. Allerdings
    ist es dann umso wichtiger mit gutem Content zu überzeugen, denn sonst wird die Provokation schnell als Pöbelei wahrgenommen.

    Bei Empfängern, welche einem bereits Vertrauen ausgesprochen haben (z.B durch Eintragung in eine Liste) sollte man, meiner Meinung nach, weniger aggressiv sein. Was natürlich geht, wie in der von Danny erwähnten Email, ist ein Kraftausdruck mit anschließender Relativierung wie „Verzeihung für diesen Ausdruck“.

    Sehr cool für diese Zielgruppe finde ich z.B. deine neulich versendete Email „Ich wär so gerne Millionär“ einem Musiktitel der Prinzen. Was mir bei dir immer sehr gut gefällt, auch wieder in diesem Artikel, ist der fließende Übergang zwischen Überschrift/Betreff und Artikel-/Emailtext.

    Viele Grüße
    Kim

  • Hallo Laura
    ich bin schon seit fast zwei Jahren bei Viral URL und habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht.
    Ich bewerbe unterschiedliche eBooks und habe mal Erfolg, das heißt ich verkaufe ein oder zwei Bücher, dann wiederum kein einziges.
    Eine Landing-Page zu schalten, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Werde ich gleich versuchen, wenn ich denn ein „Geschank“ finde.
    Jedenfalls Danke.

  • Meine eigene Erfahrung mit Viral-Mailern ist, dass die große Mehrzahl der Mitglieder auf der Online-Marketing-Schiene ist. Von daher wundert mich Dein Erfolg mit Deinem Thema nicht wirklich, Laura.

    Andere Themen interessieren bei den Empfängern von Viral-Mailern nach meiner Erfahrung allerdings kaum und haben mir auch praktisch keine neuen Opt-Ins gebracht.

    Insofern kann man vermutlich sagen, dass es im Online-Marketing Segment sicher immer mal einen Versuch wert sein kann, diese Portale zu nutzen, dass sie darüber hinaus aber keine große Wirkung entfalten, da das Interesse der Mitglieder eben weitgehend auf „online Geld verdienen“ beschränkt ist.

  • Hi Alexander, das ist nicht richtig so. Ich habe mit sehr großem erfolg meinen Weltenbummler dort beworben bzw. tue dies noch. Zusätzlich auch noch mein Report gegen Schlaflosigkeit. Beides ging hervorragend. Was ich mich frage: Hast du jemals was anderes da versucht?

  • Sylvia Baumgarten

    Hallo Laura,

    ca. 3 Jahre bin auch ich nun bei ViralURL (Gold) – und wie es sich gehört, habe ich mich danach auch bei etlichen anderen Viral Mailern meist als kostenloses Mitglied eingetragen (allein wegen Downlinebuilding).

    Seit es bei ViralURL die Funktion „Anreiz Anbieten“ gibt (Diese Option bietet anderen Mitgliedern einen Anreiz an um auf einen Ihrer Links zu klicken. Im Gegenzug können Sie erst wieder in 4 Tagen ein Mailing versenden.), nutze ich wenigstens diese Funktion, denn ich bin ja nicht so bekannt wie z.B. Ralf, dessen Mails ich auch ohne „Anreiz“ lesen würde 😉 (man kann bei Klick auf diese Mails [VUDE] immerhin bis zu 500 Extrapünktli gewinnen – und bekommt dadurch auch eine gewisse Anzahl an garantierten Besuchern).

    Aber was nutzt das alles wirklich, wenn ich nicht weiß, wer die Mail erhält und was für wen wirklich interessant ist. Und da geht meiner Meinung nach tatsächlich nichts über eine eigene Liste aufbauen mit wirklichen Interessenten für ein spezielles Gebiet … und sei sie im Verhältnis zu 3.900 ViralURL Empfängern noch so klein…

    Liebe Grüße
    Sylvia

  • Hey Laura,

    ich nutze ViralUrl schon seit Jahren und es hat sich mehr als gelohnt, da ich regelmäßig neue Leser für meinen Newsletter gewinne…Ich kann es nur empfehlen.

    Sonnige Grüsse

    Dennis

  • Hallo Laura,
    deinen Artikel finde ich äußerst interessant. Seitdem ich mich mit Viral Mailings beschäftige, bin ich allerdings jetzt ziemlich verwirrt, da es immer mehr Viral-Mailer gibt.
    Ich habe da eine Liste:
    Viralmails
    Viral-Mailer
    Viralmonster
    ViralTornado
    InternetPiraten
    Trafficpiraten
    Traffic-Sturm
    Viral AT
    Da kommt man schon ins Schleudern. Welche Plattform soll man nehmen? Mehr als 1 aktiv betreiben wird sich wohl nicht lohnen. Und macht es Sinn, sich bei allen anderen Mailern passiv anzumelden, wie Sylvia es gemacht hat?
    Ich würde mich über weitere Infos sehr freuen.
    Beste Grüße
    Jürgen

    • Laura Geisbuesch

      Hi Jürgen,

      meiner Meinung nach machen Viral Mailer nur Sinn, wenn man sie auch wirklich aktiv betreibt.
      Ich nutze zum Beispiel Viral Mails und Viral URL aktiv und kann dadurch alle 3 Tage Mails
      versenden.

      Alles andere kostet nur Zeit und Zeit ist Geld 😉

      LG

  • Hi Laura,

    ich hab mich gerade angemeldet und auf die Gold-itgleidschaft upgegradet – rate mal welchen Link ich dazu benutzt habe 😉

    Liebe Grüße
    Micha

  • Hallo Laura,

    ich selbst kenne ViralURL auch seit mehreren Jahren und war 2 Jahre lang Gold-Mitglied. Was hier schon in den Kommentaren steht, kann ich bestätigen.

    Man kann mit einer E-Mail nicht erwarten, dass hier bei 3.000 Empfängern – 1.000 Empfänger die E-Mail öffnen und dann noch 50% davon auf die Links klicken. Das funktioniert nicht. Was aber geht, sind nach meister Statistik zwischen 50-150 Klicks, was dann meist zu 1-2 Verkäufen führt, wenn ich z. B. Infoprodukte bei Clickbank o.ä. als Affiliate empfehle.

    Auch bestätigen kann ich, dass bei ViralURL hauptsächlich Mitglieder mit dem Interessensgebiet: Nebenverdienst, Geld verdienen (im Internet) angemeldet sind. Der Betreiber von ViralURL hatte mir auch mal mitgeteilt: am besten konvertieren folgende Produktgruppen:
    a) Geld verdienen / sparen
    b) Tools/Infoprodukte für Internet-Marketer
    c) Massentaugliche Themen wie Abnehmen

    Beste Grüße
    Matthias

  • Hallo Laura,

    lohnt sich Viralurl etc, auch für reines Affiliate-Marketing? Hast du damit auch positive Erfahrungen sammeln können? Vielen Dank für die Informationen!

    Beste Grüße
    Rigo Dade

  • Hallo Laura,

    Ich gebe zu… ich hab ViralURL immer mit einem Lächeln betrachtet. Dein CaseStudy ist aber schon spannend. Würdest Du ViralURL nach wie vor empfehlen, d.h. im Jahr 2015 :-).

    Danke für dein Feedback.
    Gruss, Andreas

  • Hi Laura, definitiv eine interessante Möglichkeit, um seine Liste aufzubauen. Werde ich mir demnächst definitiv auch mal genauer ansehen… 🙂

    danke, LG

  • Hallo Laura,
    mich würde mal interessieren, wie nachhaltig so eine „virale“ hinzugefügte E-Mail Liste ist. Haben die nur dein Goody abgegriffen oder auch mal später was gekauft? ;-))
    Der Ralf hat im Interview gesagt, dass die Qualität dieser E-Mail Abonennten nicht die gleiche sein soll wie jemand der ohne angeschrieben worden zu sein sich eingetragen hat.

    Gruß
    Olaf

    • Laura Geisbuesch

      Hi Olaf,

      ja, die Interessenten aus den Viral Mailern haben auch gekauft 😉 Allerdings muss ich dazu sagen, dass bei den Viral Mailern Produkte bis 100 Euro besser laufen, als hochpreisige Produkte.

      LG Laura

  • Hi Laura,
    ich nutze ViralURL auch und muss zugeben, dass das Backend schon wirklich sehr oldschool und reisserisch ist. Aber der Zweck heiligt die Mittel 😉
    Mich würde aber mal Deine Meinung interessieren bezüglich der Qualität des Traffics. Die vorrangig sind es ja nur die Zwangsbesucher für Credits, und erhöhen damit die Absprungrate. Ich habe ein wenig Schiss, dass ich damit mein Google-Ranking für meine Site (Onlineshop) versaue. Wie siehst Du das?
    LG
    Oli