Mit nur wenigen Klicks eine monstermäßige Email-Liste aufbauen

Hello und Good day! Wie ihr vielleicht schon auf meinem Facebook Account sehen konntet, liege ich seit einer Woche bereits im “Sunshine State” Florida am Pool und lasse es mir gut gehen!

Zugegebenermaßen habe ich die erste Woche nur gechillt und es war etwas ruhiger auf meinem Blog. Allerdings MUSS ich euch heute unbedingt von meiner neuesten Errungenschaft erzählen, denn ich kann nun die Liste meiner Lieblings-Plug-Ins um ein weiteres erweitern 🙂

Wie ihr wisst und es euch vermutlich auch schon aus den Ohren raushängt, sind Emailadressen die Währung des Online Marketings und ich habe mich im Januar ganz besonders mit diesem Thema auseinandergesetzt. Ich habe einige Aktionen gestartet und über die Ergebnisse werde ich euch in meinen nächsten Beiträgen berichten… 😉 Es bleibt also spannend!

Aber zurück zum Plugin! Denn mit meinem neuesten Plug-in dem WP Lead Monster kann ich mit einer einmaligen Einrichtung permanent neue Leads gewinnen, ohne dafür im Nachhinein auch nur einen Finger krumm zu machen!

WP Leadmonster

Wie funktioniert das??

Bekanntlich lebt ein Blog lebt ja von den Kommentaren und WP Lead Monster ermöglicht es den Kommentatoren sich mit einem Klick in eure Email Adresse einzutragen.

Hinterlässt also ein User einen Kommentar auf meinem Blog, erhält er daraufhin eine Email in der ich mich als Blogbetreiber für den Kommentar bedanke. In meinem Fall bedanke ich mich mit einem weiteren Freebie „Die kleine Email Marketing Fibel“, um den Anreiz für die Eintragung zu erhöhen.

Um das Geschenk zu erhalten muss der User den aus KlickTipp (oder anderem Email-Anbieter) integrierten Bestätigungslink klicken, mit dem er einwilligt weitere Infos zu meinem Blog zu erhalten, quasi der klassische Double Opt-in 😉 Bestätigt der User ist er also automatisch Empfänger meiner neuen Newsletter-Serie!

Genial oder?! Denn auf diesem Wege erreicht man auch jene User, die vielleicht fleißig auf dem Blog mitkommentieren, sich aber noch nicht in den Newsletter eingetragen haben! Einfacher und unproblematischer kann man sich wirklich keine Leads aufbauen und von Emailadressen kann man schließlich nie genug haben!!!

Die Installation von WP Lead Monster ist wirklich super easy, denn Paul Gossen erklärt jeden Schritt einzeln in seinen Videos. Sollten wider Erwarten doch Probleme auftauchen, steht Paul einem wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite.

By the way das Plug-in gibt es noch zum Spottpreis (keine Ahnung was Paul sich dabei gedacht hat). Wie fast alles im Online Marketing aber nur für kurze Zeit. Ich für meinen Teil bin jedenfalls sehr glücklich darüber, dass ich zu den ersten gehöre die dieses monstermäßige Tool nutzen können!

Also auf die Plätze, Lead und los!

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 comments

  • Japp da hat Paul wieder was richtig geiles auf den Weg gebracht. Wer kann der kann 🙂

  • Hi Laura, hallo Ralf,

    ich will ja kein Spielverderber sein. Aber nach der letzten Rechtssprechung wäre diese „Dankesmail“ eine unangeforderte Werbemail. So darf man in Deutschland ja auch nicht mehr seine Freunde bitten den Link zur Newsletteranmeldung anderen Freunden zu senden. Die Idee finde ich klasse, aber ein sicherer rechtlicher Verweis wäre schön?!

    LG
    Ralf
    (Ich hoffe nicht, dass ich jetzt als Miesepeter gesehen werde :/ )

  • Hey Laura

    Das ist ja ein tolles Plugin und du hast recht, der Preis ist wirklich sehr niedrig!
    Für Blogbetreiber das ideale Tool um eine eigene Liste aufzubauen!
    Bin gespannt auf deinen nächsten Artikel 😉

    LG

    Hypnotiseur

  • Danke für diesen Artikel und dieses Tool! Werde ich mir mal anschauen müssen wie es aussieht.

    Wünsche Dir noch eine schöne Zeit in USA!

    fg
    Thomas

  • Hallo Laura,
    das ist heiße Ware!

    Du hattest in einem deiner Traffic-Artikel eine Statistik veröffentlicht, in der man erkennen konnte, dass ein beträchtlicher Teil deiner Besucher aus sozialen Netzwerken stammt. Diese gelangen in der Regel direkt auf einen deiner Artikel und nicht auf eine Squeeze- oder Landingpage, auf der du für dein Freebie werben und ein klares „Call to Action“ zum Eintrag in deine Liste absetzen könntest. Daher ist es eine besondere Herausforderung diese Besucher zu einem Lead zu führen.

    Das Hinterlassen eines Kommentars kann im Allgemeinen als deutliche Interessensbekundung gewertet werden, deshalb finde ich es clever hier anzusetzen. Eine Dankensmail findet jeder nett (juristisch habe ich keine Ahnung), erst recht wenn man gleichzeitig ein Geschenk in Aussicht stellt. Ich denke die Chancen zur Leadgenerierung stehen dann nicht schlecht!

    Ich konnte aus deinem ersten Freebie schon einiges interessantes mitnehmen. Ich finde es lohnt sich!

    Viele Grüße
    Kim

    P.S. Bitte entschuldige falsch verwendete Fachbegriffe. Ich bin nur Azubi!

    • Laura Geisbuesch

      Hi Kim,

      ich bin doch auch sozusagen ein Azubi 😉 Weißt doch dass ich noch nicht lange dabei bin und auch noch lerne!

      Du hast es genau erkannt! Diejenigen die kommentieren sind qualifizierte Leads! Also nix mit kaltem Traffic 😉
      Genau aus dem Grunde ist das Plug-in auch so genial!

      GLG

  • Irgendwie bin ich skeptisch. Wie soll das funktionieren. Ich bin mir sicher, dass man damit nicht die Leute erreichen, die man tatsächlich erreichen will. Was nützen mir lange E-Mail Listen, wenn sich keiner von denen für mein Angebot interessiert? Besser wäre es doch, wenn ich eine Handvoll Leute habe, und diese genau das brauchen, was ich anbiete. Die Wirkung ist meiner Meinung nach viel größer.

    Aber die Idee und das Produkt ist nicht schlecht …

  • Hallo Leute,

    warum Geld für etwas ausgeben, was es auch kostenlos gibt. Für Mailchimp bspw. gibt es das tolle Plugin Mailchimp for WordPress (http://wordpress.org/plugins/mailchimp-for-wp/)

    Hier gibts auch die Double Opt-In Option, welche also absolut rechtssicher ist. Ab und zu mal über den Tellerrand schauen.

    Gruß
    Thorsten

  • Hallo Laura,
    hört sich gut an. Wir kennen Paul vom VIP Affiliateclub, er hat richtig Ahnung und kommt sehr sympathisch rüber.
    Grüße
    Michi

  • Hallo Laura,
    hört sich gut an. Wir kennen Paul vom VIP Affiliateclub, er hat richtig Ahnung und kommt sehr sympathisch rüber.
    Grüße
    Michi
    http://www.michis-tomatensamen.de

  • Hallo Laura,
    gute Idee von Paul. Lohnt sich natürlich nur, wenn genügend Besucher/ Kommentare im Blog. Wenn ihr das bewerbt habt ihr sicherlich agbeklärt, dass alles rechtssicher ist.
    Grüße
    Hansi
    http://fitnessblog24.info

  • Hallo Laura, Die Hinweise und Tricks sind einfach genial. Ich lerne immer wieder neue Sachen.
    Für mich ist das ganze Thema neu und deshalb lese ich viel darüber.

    • Laura Geisbuesch

      Hi Bärbel,

      vielen ieben Dank, ich freue mich zu hören, dass Anfänger meine Beiträge weiterbringen! Genau das war Ziel meines Blogs 🙂

      LG

  • Buenos días Laura,

    ich beschäftige mich seit Tagen mit meiner Homepage und bin durch entsprechende Features natürlich immer wieder auf dich, aber auch auf Ralf gestoßen. In der kurzen Zeit, da ich alle meine Unikenntnisse bezüglich Marketing wieder aufgefrischt habe, bringe ich immer mehr auf meiner Website zum Einsatz. Mit anderen Worten, der Editor wird einfach erweitert oder umgeschrieben. Da habe ich durch dich schon wieder etwas dazugelernt und weiter gehts 😉

    Un Saludo aus Palma

    Cristian

    • Buenos Dias Cristian,

      ich freue mich, dass dir Ralf’s und meine Infos helfen und freue mich auch einen Blogleser in Palma zu haben! 🙂

      Wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

      LG

  • Hallo Laura, das Tool hört sich wirklich interessant an. Werde ich direkt mal ausprobieren. Viele Grüße
    Peter

  • Hey danke für den Tipp, werde ich auch auf jeden Fall ausprobieren -> leider ist die Webseite in Wartungsarbeiten, hoffentlich dauert es nicht zu lange.