Mit diesem simplen Tool trickst du Facebook aus und steigerst deine Klickrate um 300 Prozent

Fette Headline wa!? Aber das Tool, das ich euch in meinem heutigen Blogbeitrag vorstellen möchte, ist mehr als fett… Ich schwör! 😀 (ohoh, jetzt bekomme ich bestimmt wieder jede Menge Mails, dass ich einen “Gossenslang verwende… IS MIR EGAL :-P)
 
Aber mal Spaß beiseite… Kennt ihr das? Ihr ladet ein Bild bei Facebook hoch und EIGENTLICH würdet ihr es gerne verlinken, aber da kommt die Spaßbremse Facebook und sagt ganz einfach: NÖ!
 

Denn bisher war es immer so, dass man den Link in die Beschreibung gepackt hat und wenn ein Interessent auf das Bild geklickt hat, öffnete sich das Bild nochmal in groß und erst wenn der Interessent auf den Link in der Beschreibung geklickt hat, ist er zur Zielseite gelangt.
 

klickbare facebook bilder

 

Da fragt man sich: Warum einfach, wenn’s auch kompliziert geht!? 😀
 

Aber das gehört ab heute der Vergangenheit an. Yayy!
 

Keinen Bock den Beitrag zu lesen? Teile diesen Beitrag und ich zeige dir in einem kurzen Video, wie du Facebook austrickst und deine Klickrate steigerst!


 

Ich habe ein echt günstiges und mega effektives WordPress Plug-in entdeckt, bei dem eure Interessenten keinen Umweg mehr machen müssen, um auf eure Zielseite zu gelangen, sondern nur EINMAL auf das Bild klicken und sofort auf die Zielseite weitergeleitet werden!
 

Das WordPress Plug-in “Klickbare Facebook Bilder”

 

Das WordPress Plug-in “Klickbare Facebook Bilder” macht es möglich! Nicht nur, dass das Plug-in ein echtes Schnäppchen ist, die Bedienung ist obendrein auch noch wirklich super mega easy und ich meine wirklich kinderleicht!
 


 

Sobald man das Plug-in installiert hat, kann man den Facebook Post in WordPress vorbereiten, indem man im Plug-in Dashboard ein neues Bild anlegt.
Man kann entweder eine der zehn Vorlagen nutzen, oder aber eigene Bilder hochladen
 

klickbare facebook bilder
 

Anschließend hinterlegt man die Link URL der Zielseite auf die der Interessent gelangen soll, nachdem er auf dein Bild geklickt hat. Nun muss man nur noch einen Text zum Bild hinterlegen, denn dieser wird als Bildunterschrift ebenfalls angezeigt.
 

Hat man das gemacht klickt man einfach auf “Speichern und schließen” und im nächsten Step kann das Bild auch schon in Facebook geteilt werden.
Klickbare facebook bilder
 

Sobald man auf “Teilen” klickt, wird der man automatisch zu Facebook weitergeleitet, wo man den Facebook Post noch mit einer weiteren Beschreibung versehen kann.
 

Bildfb
 

Ist der Facebook nun schnieke und bereit für die Öffentlichkeit, wird es in eurer Chronik geteilt und jeder der nun euer Bild anklickt, wird sofort auf die von euch hinterlegte Zielseite weitergeleitet!
 

bild post

 

Wichtig! Den Call-to-Action nicht vergessen!

 

Damit eure Bilder auch tatsächlich angeklickt werden, solltet ihr unbedingt einen Call-to-Action, also eine Handlungsaufforderung, in eurem Bild einfügen, wie z.B.
 

– Hier klicken
– Klicke hier um das eBook anzufordern
– Jetzt hier klicken um mehr Infos zu erhalten

 

Und so weiter und so fort 😉
 

Ohne den Call-to-Action ist es nämlich sehr wahrscheinlich, dass die Interessenten gar nicht auf das Bild klicken und dann wiederum würden sie auch nicht sofort zu eurer Zielseite weitergeleitet werden, was ja eigentlich Sinn und Zweck der ganzen Aktion ist!
 

Apropos eine kleine Statistik über die Anzahl der Klicks auf die von euch erstellten Bilder könnt ihr im Plug-in Dashboard ebenfalls ansehen und somit eure klickstärksten Bilder herausfiltern.
 


 

Mein Fazit zum Plug-in “Klickbare Facebook Bilder”

 

Ich persönlich finde das Plug-in genial, weil es
 

1. extrem günstig
2. leicht zu bedienen
3. und super effektiv ist!
 

Mit diesem Plug-in kann man seine Klickrate aktiv beeinflussen und die Interessenten müssen keine Umwege mehr gehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass es sich hierbei um ein Plug-in von deutschen Entwicklern handelt, also auch die Tutorials in Deutsch sind. Yeah! Allerdings erfordert dieses Plug-in eine WordPress Installation, die die meisten aber bereits haben dürften 😉
 

Noch ein kleiner Tipp zum Schluss

 

Um eure Bilder zu bearbeiten oder mit einem Call-to-Action zu versehen, könnt ihr das kostenlose Online-Bildbearbeitungsprogramm Canva (http://www.canva.com) nutzen. Mit diesem Tool könnt ihr Bilder auf eure Wunschgröße zuschneidern und tolle Schriften, Grafiken und vieles mehr in euren Bildern einfügen. Schaut euch das mal an! Ich nutze das Tool ständig!
 

Wie gefällt euch mein Beitrag zu “Klickbare Facebook Bilder”? Hinterlasst mir einen Kommentar!
 

Eure Laura 

P.S.: Post a comment and make me happy 🙂

 

In diesem Beitrag enthaltene Links:

Klickbare Facebook Bilder WP-Plug-in

Canva Bildbearbeitung

 
 

klickrate

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 comments

  • Huh? Wieso nicht einfach einen Linkpost erstellen anstatt eines Fotobeitrages? Mir ergibt sich da jetzt nicht wirklich den Sinn eines solchen Tools.

  • Hallo Laura, funktioniert das auch mit Facebook Ads?

  • @Manu und @Thomas … ich glaube ihr verwechselt da einfach was. Bei einem Linkpost KANN ich das Bild nicht wählen. Bei einem Linkpost wird das Bild von einer Webseite gezogen und zwar ohne das man es beeinflussen kann. Zu 99,99% sind das keine „zum klicken animierten Bilder“ mit einer speziellen „Klickaufforderung“. Und genau daraum geht es bei dem Plugin. Beispiel …. Webinar Einladeseite … poste die mal da wird meistens das Referenten Bild gezogen, oder wie man oft sieht der Anmeldebutton. Das sieht ersten extrem blöd und nach Amateur aus wenn man sowas postet. Mit dem Plugin gestalte ich ganz bestimmte Bilder mit einem „Call To Action“ der wirklich wirklich zieht und Klicks auslöst. In einem aktuellen Splittest habe ich mit dem Klickbaren Call To Action Bild durch das Plugin sattre 43% mehr Klicks als auf das Bild das beim Linkpost gezogen wird. Liebe Grüße Ralf

    • Ja Ralf das stimmt, nur habe ich ja volle Kontrolle wenn ich Links von MIR poste (wo ich die OG Tags ja selber definieren kann). Das Plugin ist also eher für das Promoten von Fremdprodukten geeignet.

      PS: Die Funktion zur Auswahl eines anderen Bildes bei Linkposts war mal bei Facebook™ verfügbar 🙂

      • @Manu das mit den Fremdprodukten ist absolut richtig. Aber die meisten verstehen den Sinn für den eigenen Blog nicht. Bei deinem Blogartikel machst du NIE wirklich NIEMALS ein Bild rein mit einer Klickaufforderung (soll ja schon und seriös aussehen). Und somit kannst du deinen Linkpost auch nicht mit einem Bild mit Klickaufforderung posten. Und genau darum geht es. Was nutzt dich ein tolles Bild zu deinem Linkpost wenn es nicht geklickt wird? Null Nada Gar nix. Im Marketing geht es aber um Klicks und Besucher und Konversion. Und wenn ich nun statt meines „Blog Feature Bild OHNE Klickaufforderung“ das gleiche Bild aber mit Klickaufforderung nehme habe ich pro Post satte 120-200 Besucher. Genau das ist der Sinn des Plugins. Übrigens auch von Marketing. Dabei ist es egal ob ich einen Löwen, eine Landschaft etc. poste. Auf meinem Blog mache ich es schön, auf Facebook muss es geklickt werden!

        • Hmmm, das ist aber auch ohne kostenpflichtiges Plugin möglich. Mit SEO von Yoast kann man einstellen welches Bild beim Teilen des Beitrags gepostet werden soll. Somit wäre das Endergebnis gleich 🙂

          Beste Grüße
          Ralf

        • Wie der Ralf Wenda unter mir schon geschrieben hat, geht dies kostenlos mit dem SEO Plugin von Yoast. Hierbei hast du ein separates Bild für FB und eben dein Beitragsbild…daher meine Abneigung solcher Plugins 🙂

          • @Ralf und @ Manu: Ich glaube ihr denkt einfach falsch. Mit dem Yoast Plugin ja richtig. Aber das passiert doch NUR ein einziges Mal beim veröffentlichen. Und ihr wollt mir doch nicht sagen das ihr Blogartikel NUR ein einziges Mal postet? Es geht hier um Marketing für Produkte, Affiliate Promos etc.. Da poste ich jeden Tag 10-20 verschiedene Sachen. Dafür ist das Plugin ideal. Denn auch wenn ihr beide, ich übrigens auch, Yoast nutzt. Tausende andere machen es nicht. Aber der Hauptgrund sind einfach Promos dich ich mache für Seiten (Affiliate) die gar nix auf der Salespage etc. hinterlegt haben. Und das sind dann OHNE das Plugin Postings die kein Schwein anklickt.

      • Selbst, wenn Du Links von Dir per Linkpost postest, würdest Du auf die Ursprungsseite
        doch kein Bild mit Klickaufforderung integrieren. Das macht eigentlich keinen Sinn…

  • Hallo Laura!
    Was nützen mir E-book-geschenke oder wohlgemeinte gute Ratschläge,
    wenn man das „Einpflegen“ nicht beigebracht bekommt. Es bleibt immer bei
    schnellverfassten Leitartikeln! Gibt es denn nicht einen oder mehrere Profis. die ihren Sack schon voll haben, uns aber fachmaennisch beraten könnten!!!
    Es grüßt Dich recht herzlich roman mueller alias nighitin640

    • Hallo Robert,

      das „Einpflegen“ erkläre ich dir in meinem Videokurs „Leadhurricane“. Da bekommst du Schritt für Schritt gezeigt, wie du deine E-Mail-Marketing-Software einrichtest, dein Freebie einpflegst, was es beim Schreiben und beim Aufbau von E-Mails zu beachten gibt und wie du E-Mailadressen generierst.

      Hier geht’s zum Leadhurricane: http://leadhurricane.com/vkpag05e/

      Viele Grüße
      Laura

      P.S.: Aktuell sogar zum Jubiläumspreis 😉

  • Klingt alles ganz schön, nur wenn die Bilder so aussehen wie Deine und in dem Video, fallen die wohl durch die 20% Facebook Regel, denn es ist viel zu viel Text in den Fotos und im schlimmsten Fall wird der Beitrag entfernt von Fb.

  • Hier viele interessante Aspekte! Danke)

  • Super Laura! Vielen Dank. Toller Beitrag und wertvolle Tipps für FB-Junkies zu den klickbaren Bildern!