Laura’s Rückblick zur Conversion und Traffic Konferenz – kurz Contra 2015- in Düsseldorf

Am Freitag war ich endlich wieder auf einem Event, nämlich der Contra 2015, die von Thomas Klußmann und Christoph J. F. Schreiber veranstaltet wurde.

 

Contra 2015

 

Die Contra fand in diesem Jahr bereits zum 3. Mal statt, jaaa und auch ich war zum 3. Mal dabei 😉

 

Wie ihr seht, gehört diese Veranstaltungen zu meinen absoluten MUST GO EVENTS!
 

Keinen Bock zu lesen!? Komm‘ ich lese dir den Beitrag vor!

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm… oder so ähnlich!

 

Aber fangen wir von ganz vorne an! Mein Wecker hat bereits um halb 6 geklingelt… Scheiße warum müssen diese Events immer so früh anfangen 😀

 

Wie dem auch sei.. Ich habe mich schnell schick gemacht, hab mir meinen Hund unter den Arm gepackt und auf ging es zunächst einmal nach Köln zu meinem Papa Ralf Schmitz und meiner Mama.

 

Da ich auf der Aachener Straße bereits 45 Minuten im Stau vertrödelt hatte, war nicht mehr viel mit Abschied von meinem Pepe 😀 Meine Mama durfte dann den ganzen Tag die beiden Hunde bespaßen 😉

 

Ralf und ich sind direkt los und glücklicherweise ist mein Dad gefahren, denn so konnte ich mir doch noch schnell die Nägel lackieren.

 

Laura Geisbuesch Contra

 

Nach einer knappen halben Stunde sind wir auch schon am Veranstaltungsort gewesen (und wurden hoffentlich nicht geblitzt, wir waren uns nicht sicher..).

 

Die Conversion und Traffic Konferenz in Düsseldorf

Die Contra hat in diesem Jahr zum ersten Mal im Marriott Hotel Düsseldorf stattgefunden, das direkt am Medienhafen in Düsseldorf liegt.

 

Um ehrlich zu sein, haben mir die Locations in den Vorjahren besser gefallen, denn es war ziemlich eng im Seminarraum und ich konnte in den hinteren Reihen kaum die Leinwand erkennen.. Aber das ist bekanntlich auch Geschmackssache 🙂 Dafür war der Blick auf den Medienhafen in den Pausen umso besser!

 

Los ging es pünktlich um 9 Uhr und die Begrüßungsrede wurde von den beiden Veranstaltern Thomas Klußmann und Christoph J. F. Schreiber gehalten.

 

Danach folgte ein kleiner Gastauftritt des Düsseldorfer Bürgermeisters, Thomas Geisel, der seine Stadt in höchsten Tönen gelobt hat (und ich das Gefühl nicht loswurde, dass er nebenbei etwas Wahlkampfwerbung betrieben hat 🙂 Aber ich will ihm hier natürlich nichts falsches unterstellen… )

 

Um halb 10 ging es dann mit der ersten Keynote vom SEO Berater und Ex-Google Mitarbeiter Jonas Weber los!
In seinem Vortrag hat er auf anschauliche Weise erklärt, aus welchen Gründen Google diverse Updates (Panda, Penguin..) in den letzten Jahren veranlasst hat.

 

Das war für mich sehr interessant, denn wie ihr wisst, habe ich nicht die allzu große Ahnung von SEO. Zum Schluss des Vortrages hat Jonas nämlich das perfekte SEO Rezept verraten, um in Google besser zu ranken, welches ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte 😉

 

Hier ist das perfekte SEO Rezept:

 

  • Onpage Optimierung wird wieder wichtiger! (das bedeutet zum Beispiel, dass ihr eure Seiten intern verlinken und eure Ladezeiten verkürzen solltet)
  • Hochwertiger semantisch zusammenhängender Content, bei dem ihr eure Alleinstellungsmerkmale herausarbeitet
  • Weniger Landingpages, dafür mit mehr Qualität und Tiefe
    → Mehr Linkreputation pro Seite
  • Weniger dafür hochwertige Backlinks
  • Benutzerfreundliche Webseite und Inhalte
    → Mobile Version ist ein absolutes MUSS!

 

Um 10 Uhr ging es dann auch schon weiter mit dem E-Mail-Marketing Experten Mario Wolosz, dem Gründer von Klick-Tipp.

 

Mario hat in seinem Vortrag erklärt, dass E-Mail-Marketing unverzichtbar ist, wenn man sich in der heutigen Zeit als Experte positionieren möchte. Des Weiteren hat er erklärt, warum E-Mail-Marketing einem dabei hilft unabhängiger zu werden und Vertrauen zu seinen Interessenten aufzubauen.

 

Des Weiteren ist er im Detail darauf eingegangen, wie Spamfilter funktionieren und wie man seine Spamrate deutlich verringern kann!

 

 

Punkt 10:30 Uhr kam dann einer meiner Lieblingsspeaker an die Reihe: Pascal Feyh!

 

Contra 2015 pascal feyh

 

Nicht nur privat ein echt sympathischer Kerl, sondern auch auf der Bühne super natürlich und mega motivierend!

 

Pascal ist eCommerce-Unternehmer und Online Business Coaching Experte, der bereits mehrere erfolgreiche Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen aufgebaut und geführt hat (zum Beispiel eine mehr als erfolgreiche Nagelstudiokette, mit der er einen Umsatz von 20 Millionen Euro einfährt).

 

In seinem Vortrag hat er die “ZGP-Strategie”, die Zielgruppenbesitzpartnerstrategie, vorgestellt und erklärt, wie man Gratis Traffic erhält, mit dem man direkt Umsatz macht.

 

Ebenfalls hat er erklärt, wie ein Autoresponder aufgebaut sein sollte, der konvertiert:

 

Dazu muss man zunächst einmal eine zielgruppengenaue Landingpage erstellen mit einem Gratisgeschenk um Leads einzusammeln.

 

Im Anschluss an die Newslettereintragung folgt eine Conversion Kette mit einem Tripwire, zu deutsch: einem günstigen Einstiegsprodukt, das mindestens 20 Prozent der Newsletterabonnenten kaufen sollten, gefolgt von dem Hauptprodukt.

 

 

Und alll diejenigen, die aufgrund der E-Mail-Serie nicht gekauft haben, müssen über Re-Targeting letztlich doch dazu gebracht werden, dass sie das Produkt kaufen 😉

 

Merke: Conversionkette = Gratisgeschenk + Tripwire + Hauptprodukt + Re-Targeting

 

Besonders interessant war die Fragestellung, wen man auf seiner Verkaufsseite überzeugen sollte! Nämlich die “Vielleicht-Denker”, die sich auf 3 Gründe Konzentrieren:

 

  • Ich brauche das Produkt nicht
  • Ich vertraue dem Verkäufer nicht
  • Ich traue mir das versprochene Ergebnis nicht zu

 

Um die Vielleicht-Denker doch noch zum Kaufen zu bringen, sollte man folgende Punkte auf seiner Verkaufsseite berücksichtigen:

 

  • Man sollte Gründe nennen, warum der Interessent genau dieses Produkt unbedingt benötigt!
  • Um Vertrauen aufzubauen, sollte man Beweise liefern und Testimonials einbauen
  • Um das Selbstvertrauen der Interessenten zu stärken, sollte man Klauseln verwenden, wie zum Beispiel: “Viele meiner Kunden dachten, dass sie es nicht schaffen, bis… “

 

Wie ihr seht war der Vortrag von Pascal vollgepackt mit jeder Menge qualitativem Content!

 

Nach diesem sensationellen Vortrag ging es weiter mit dem Internetmarketing-Experten und Gründer der Affilicon-GmbH, Kristof Lindner.

 

In seiner Präsentation hat Kristof Schritt für Schritt erklärt, wie man seinen Umsatz durch einfache Anpassungen des Bezahlprozesses steigert.

 

Contra 2015 bezahlprozess

 

Auch hier möchte ich euch natürlich einige Tipps verraten:

 

  • Beim Aufbau der Bestellseite ist es wichtig, dass diese der Verkaufsseite ähnelt.
  • Um das Vertrauen der Interessenten nochmals zu steigern, sollte man Testimonials und Siegel auf der Bestellseite einbinden.
  • Die Nettoanzeige im Warenkorb sollte führend ausgewiesen werden , also Nettopreis + MwSt = Brutto.
  • Ebenfalls wichtig ist, dass man so wenige Daten wie möglich in seinem Bestellformular abfragt, denn je mehr Daten man abfragt umso kleiner ist die Conversion.
  • Um den Umsatz nochmals zu steigern, sollte man im Anschluss an den Verkauf direkt ein 1-Click-Upsell einbauen, bei dem die Käufer durch einen Klick ein weiteres Produkt, also einen Upsell, erwerben können.

 

Auch ein wirklich interessanter Vortrag bei dem ich eine Menge für mich und mein Business mitnehmen konnte!

 

Um 12 Uhr ging es dann weiter mit einem der erfolgreichsten Direktmarketer Deutschlands, der euch nach meinem Interview nicht mehr unbekannt sein dürfte, Marcel Schlee 🙂

 

Marcel ist in seinem Vortrag ebenfalls auf das wichtige Thema Funnelaufbau eingegangen und hat erklärt wie er seine Umsätze mithilfe von automatisierten Webinaren multipliziert hat.

 

Dazu nutzt er, wie ich auch, die Webinarsoftware Webinaris und kann somit mehrfach täglich sein Webinar anbieten.

 

Er ist auch auf den Aspekt eingegangen, dass viele sich nach wie vor gegen automatisierte Webinare sträuben, weil manche es als “Verarsche” sehen könnten.

 

Marcel Schlee’s Statement dazu: “Sagt den Leuten sofort, dass es sich um eine Auto-Webinar handelt”.

 

Der entscheidende Unterschied zwischen einer Aufzeichnung und einem Auto-Webinar ist nämlich, dass die Teilnehmer eines Webinars pünktlich erscheinen müssen und die Aufnahme nicht mal eben stoppen können und das Webinar bis zum Schluss ansehen müssen im Gegensatz zu einer Aufzeichnung.

 

Also, traut euch ran an die automatisierten Webinare! Es lohnt sich 😉

 

Kurz vor der Mittagspause kam dann noch der brilliante Vortrag von Kris Stelljes der gezeigt hat, wie man sich mit innovativem PPC-Marketing ein 7-stelliges Business im Internet aufbaut.

 

Seine Strategie beim PPC-Marketing lautet:

 

  1. Ansatz wählen und dabei spezifisch sein
  2. Die Zielgruppe wählen und ermittlen (mittels Graph Search, Audience Insights, Ad Manager)
  3. Werbefreien Content anbieten → Also ein Freebie, das relevanten Mehrwert bietet und strategisch mittels eines Funnels zu den Angeboten führt
  4. Ein unwiderstehliches Einstiegsprodukt anbieten (wie Pascal ebenfalls erwähnte)
  5. Relevantes Re-Targeting starten
  6. Upselling von Folgeprodukten (wie Kristof schon sagte… ;-))
  7. Die Zahlen auswerten und das Business skalieren, also mehr von dem machen was funktioniert 😉

 

Wenn ihr vorhabt PPC-Werbung zu schalten, solltet ihr euch unbedingt an Kris’ Fahrplan halten, denn wie ihr seht: Die Punkte überscheiden sich bei den Online Marketern 😉

 

Nach dieser geballten Ladung an qualitativ hochwertigen Präsentationen ging es nun zunächst einmal zur Stärkung in die Mittagspause.

 

Da die Mittagspause insgesamt 1 ½ Stunden betrug, hatte man hierbei Zeit zum Netzwerken. Ich habe mich sehr gefreut viele Kollegen und Kunden wiederzusehen 🙂

 

Auf den ersten Vortrag nach der Mittagspause habe ich mich besonders gefreut, nämlich “Günstiger als Google! TV ist für viele Produkte der beste Online-Akquise-Kanal” von Steffen Matz.

 

Contra 2015 Steffen Matz

 

Steffen Matz ist der kluge Kopf hinter der 10 Weeks BodyChange Kampagne von dem bekannten Choreographen Detlef D! Soost, bekannt unter dem TV Claim “ImakeYouSexy.com”.

 

Es war sehr interessant einmal zu hören, wie die hoch die Preise für eine TV-Werbe-Kampagne sind! Je nach Sender und Uhrzeit nämlich zwischen 300-15.000 Euro!

 

Zuvor hatte ich überhaupt keine Ahnung, wie viel so eine TV-Werbung kosten könnte.

 

Steffen empfiehlt im Falle einer TV-Werbung den Spot zunächst einmal auf den kleineren Sendern (wie zum Beispiel DMax, Sky, SyFy..) zu testen.

 

Des Weiteren hat er den wertvollen Hinweis gegeben, dass ein Spot beim ersten Kontakt bereits funktionieren muss!

 

Bei der Planung eines Werbespots sollte man die AIDA-Formel berücksichtigen und ganz WICHTIG:

 

Unbedingt einen Call-to-Action, also eine Handlungsaufforderung mit einbringen!

 

Da ich mit diesem Thema vorher noch überhaupt gar nicht in Berührung gekommen bin, war der Vortrag von Steffen ein echtes Highlight für mich!

 

Weiter ging es mit einem meiner Lieblings-Online-Marketer: Oliver Wermeling!

 

Contra 2015 Oliver Wermeling

 

In seiner Präsentation hat er noch einmal verdeutlicht, dass die meisten Webseitenbesucher erst beim 7. Besuch der Seite etwas kaufen.

 

Darum erklärte Oli, dass es enorm wichtig ist targetierten Traffic wiederverendbar zu machen.

 

Und das macht man durch folgende Punkte:

 

  • Re-Targeting
  • Kostenlose Mitgliedschaften
  • E-Mail-Marketing
  • Facebook Fanseite
  • Youtube Abonnements

 

Man sollte also versuchen die Besucher, wenn sie nicht beim ersten Kontakt kaufen, auf einen der 5 genannten Kanäle zu leiten, um somit weiterhin Vertrauen aufzubauen und sie doch noch zum Kauf zu bewegen. Clever oder?

 

Es kommt also meistens im ersten Schritt nicht um das Verkaufen an, sondern erst einmal eine Bindung zum Interessenten aufzubauen und im nächsten Step kann man auch viel einfacher verkaufen!

 

Um 15:30 Uhr ging es dann weiter mit dem erstklassigen Speaker Dirk-Michael Lambert, der seit 15 Jahren bereits ein renommierter Business Coach und Vollblutunternehmer ist!

 

Sein Leitspruch lautet: „Jeder Selbständige oder Unternehmer kann heute seinen Umsatz über das Internet in 12 Monaten verdoppeln.“

 

Und dass dies der Wahrheit entspricht, konnte er sogar beweisen, denn einer seiner Klienten saß im Publikum. Extrem beeindruckend!

 

Dirk-Michael Lambert live zu sehen ist immer ein Erlebnis, denn um es mal im Ghetto-Slang auszudrücken: Der geht richtig ab auf der Bühne! 🙂

 

In seinem Vortrag hat er extrem viele Beispiele geliefert, mit denen man seine Conversion enorm steigert!

 

Last but not least kamen dann auch die beiden Veranstalter zu Wort und Christoph hat seine 3 besten Traffic Strategien für profitable Besucherströme zum besten gegeben.

 

Thomas Klußmann hat in seinem Vortrag eine ganze Reihe an Conversion-Tricks verraten, die den Umsatz mindestens verdoppeln.

 

Okayyy ich haue ein paar Tricks davon raus 😉

 

  • Ein Roter Pfeil auf der Landingpage zum Eintragungs-Feld hin erhöht die Conversion um 10 Prozent!
  • Ein weißer Hintergrund bei Verkaufsvideos konvertiert am besten!
  • Bilder in einer E-Mail erhöhen die Klickrate enorm!

 

E-Mail-Marketing und Re-Targeting sind der Schlüssel zum Erfolg!

 Contra 2015 alle speaker

Puuuuh und das war der Tag auf der Contra! Vollgepacktes Programm, erstklassige Speaker und jede Menge hochwertiger Content!
In den Vorträgen hat sich ganz klar herauskristallisiert, dass der Fokus eines jeden Online Marketers auf den folgenden 3 Punkten liegen sollte:

 

  • E-Mail-Marketing
  • ein funktionierender Funnel
  • Re-Targeting

 

Im Anschluss an das Tagesprogramm ging es noch hoch auf die Dachterasse des Hotels zum Netzwerken. Dort hatte ich genügend Zeit mich mit den Kollegen auszutauschen und jede Menge Interviews zu vereinbaren 😉

 

Es wird also jede Menge los sein auf meinem Blog in der nächsten Zeit! Seid gespannt!

 

Ich hoffe mein kleines Review zur Contra hat euch gefallen und ich hoffe, dass wir uns bei der nächsten Conversion und Traffic Konferenz in Düsseldorf sehen werden!

 

Viele Grüße
Laura Geisbüsch

 

P.S.: Wer von euch war denn über den Live-Stream mit dabei? Aber auch diejenigen, die die Contra nicht mitverfolgt haben, können SEHR GERNE einen Kommentar hinterlassen 🙂

 

In diesem Beitrag enthaltene Links:

E-Mail-Marketing-Software Klicktipp

Jubiläumsaktion Leadhurricane von Laura Geisbüsch

Wie erstellt man eine Landingpage von Laura Geisbüsch

Re-Marketing von Volker di Giorgio

Interview mit Marcel Schlee

Webinarsoftware Webinaris

10weeksBodyChange von Detlef D! Soost

 

 

Contra 2015 alle speaker

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 comments

  • Hi Laura :),

    danke, nicht nur für den Rückblick zur Contra sondern auch für die Tipps. Freue mich auf weitere interessante Interviews (am liebsten Videos).

    Viele Grüße
    Pasqual

  • Hey Laura,
    super ausführlicher Bericht über deinen Contra besuch. 🙂
    Ich war im Livestream mit dabei und hab mir die Contra auf der Couch über den Fernseher gespannt mitverfolgt. 😉

    Habe dich, Alina und Kevin auch mehrmals gesehen.. *lach*
    Nächstes mal , spätestens auf den Affilidays sehen wir uns aber mal Live. 😉

    Beste Grüße
    Tobi

    • Hey Tobi,

      vielen Dank 🙂

      Ohje gut, dass ich die Aufnahme noch nicht gesehen hab 😀

      Freue mich dich bald live kennenzulernen!

      LG Laura

  • Hallo Laura,

    in deinem Rückblick sind eine Menge großartiger Punkte dabei. Ich weiß garnicht wo ich Anfangen soll.

    Aber sehr interessant scheint der Vortrag von Pascal Feyh gewesen zu sein. Ich war noch nie in einem Nagelstudio. Allerdings glaube ich, dass das eigentlich ein klassisches Offline Business ist. Hierfür Online Marketing zu betreiben klingt sehr spannend.

    Re-Targeting scheint abzugehen wie ein Zäpfchen. 😉 Ich weiß was das ist, aber wie das geht, da bin ich leider noch nicht hintergestiegen. 🙁

    Benötigt man dafür einen Trackingpixel? Ich habe leider das Problem, dass ich sehr viele einmal Besucher habe, die sich nicht für mein Zeug interessieren und deshalb für diese auch kein Retargeting sinnvoll ist.

    Gibt es beim Retargeting die Möglichkeit Bedingungen festzulegen, sodass ich z.B. nur die Leute anspreche, die sich auch in meine Emailliste eingetragen haben oder wenigstens Wiederholungsbesucher sind?

    Viele Grüße,
    Kim

    P.S. Hey Pepe! Demnächst sagste einfach: „Aber Mama, bei deiner Mama durfte ich das!“ 😉

    • Hallo Kim,
      ja Retargeting ist ein sehr mächtiges Marketinginstrument.

      Du kannst bei Retargeting ganz genau definieren, welche Leute „getrackt“ werden sollten und nach welchen Aktionen diese erst getrackt werden sollten.

      Wenn du willst, das deine Besucher die einst auf deiner opt-in Landing Page waren, die Seite jedoch ohne Eintragung wieder verlassen haben, dann kannst du diesen „folgen“ und immer wieder auf verschiedenen Werbeplattformen, mit Retargeting zurückholen auf deine Seite und doch noch den opt-in zu holen. Das selbe funktioniert auch, wenn der jenige ein Lead von dir ist.. auf eine Salespage von dir gelangt und nicht kauft.. so kannst du ihn auch tracken und deine Kaufrate enorm erhöhen.

      Gruß Tobi

    • Hi Kim,

      Jetzt ist Tobi mir mit seiner Antwort zuvor gekommen 🙂 Danke Tobi!

      Ja Pascal live zu sehen ist immer ein Erlebnis! Er ist sehr lebendig auf der Bühne und motiviert unheimlich!

      Pepe wird echt bei „Oma“ total verwöhnt 🙂 Aber so ist das ja bei Omas 😉

      LG Laura

  • Hört sich von den Speakern und Inhalten sehr spannend an. Letztendlich kennt und weiß man viele der Tipps – es fehlt so wie meistens eben an der Umsetzung 🙂
    Emailmarketing, Webinare, ReTargeting & Co. werden im Alltagsgeschäft leider zu oft vernachlässigt, obwohl man das in der Regel zum großen Teil automatisieren kann.

  • liebe Lauta,
    danke für deine sehr informative Zusammenfassung. Vielleicht auch für mich ein Termin in 2016.

    Liebe Grüße

  • Tolle Zusammenfassung. Danke Laura. Außerdem hast du es mal wieder geschafft es so gut auf den Punkt zu bringen, dass ich fast gar nicht anders kann, als beim nächsten Mal dabei zu sein 🙂
    See ya,,,
    Honky

  • Hi Laura,

    ich war im Live-Stream dabei. Fand den Vortrag von Pascal Feyh und Dirk-Michael Lambert am besten. Ich bin sowieso ein Fan von Herrn Lambert. Hehe.

    Ich freue mich schon auf weitere Seminare, bei denen ich dann ebenfalls „vor Ort“ dabei sein werde. Vielleicht sieht man sich mal auf einem 😉
    Würde mich freuen!

    Liebe Grüße

    David Wagner

  • Hey Laura,

    da hast du wirklich die Essenzen der contra fantastisch herausgearbeitet! Hut ab.
    Übrigens ist hier auch unser Interview (und natürlich auch mit deinem Papa ;)): https://www.youtube.com/watch?v=f-7mIlaOTB0

    LG
    Ralf R. #erfolgswolf Wenda

  • Hi Laura,

    danke für die super Zusammenfassung. Da fühlt man sich fast als wäre man dabei gewesen 🙂

    Steffi