Laura’s Rückblick zum Internet Marketing Kongress 2015 in Potsdam

Huui endlich habe ich die Zeit euch von meinem Wochenende in Potsdam auf dem Internet Marketing Kongress in Potsdam zu erzählen 🙂 Es war ein mega Event mit spannenden Vorträgen, vielen tollen Menschen und einem ziemlich beschissenen Hotel.. Uups sorry, das war wieder mal nicht ladylike, aber es entspricht der Wahrheit 😀

Aber nun einmal ganz von Anfang an..

Hinfahrt

Am vergangenen Donnerstag sind mein Daddy Ralf und ich in aller Herrgottsfrühe, um genau zu sein um 5 Uhr, losgefahren! Heilige Scheiße, das frühe Aufstehen ist echt gar nicht mehr mein Ding 😀 Ich frage mich manchmal, wie ich das früher geschafft habe, um 7 Uhr auf der Arbeit zu sitzen!?

Naja wie dem auch sei, wir hatten glücklicherweise keinen Stau auf dem Weg dorthin und die Zeit auf der Autobahn haben wir uns mit “Nummernschild-raten” beschäftigt. *g*

Im Hotel angekommen, konnten wir sofort in unsere Zimmer einchecken (so ziemlich der einzige Vorteil an diesem Wochenende im Dorint in Potsdam…) Und dann wurde zunächst einmal die obligatorische “SIESTA” gemacht 😉

Am Abend ging es dann runter in die Hotelbar, wo sich bereits die ersten IMK Teilnehmer und Speaker versammelt hatten. Und direkt am ersten Abend konnte ich eine Kooperation schließen, yeaaah 🙂

Tag 1 auf dem Kongress

IMK Auftakt

Am Freitag ging der IMK um 16 Uhr los und der erste Vortrag wurde von Christian Hueske gehalten, der ein Jahr zuvor noch selber im Publikum des IMK’s saß und daraufhin einen Senkrechtstart hingelegt und sich ein profitables Online Business aufgebaut hat, indem er Trainerkollegen interviewt und selber Coachings anbietet. Da sieht man mal wieder: Es funktioniert auch bei absoluten Anfängern! 🙂

Danach kam es zu einem spannenden Vortrag von Mark Reuter zum Thema PPC und wie man seine Umsätze zum Explodieren bringt. Und Umsatz kann man ja bekanntlich nie genau haben 😉

Nach diesem kurzen aber sehr lehrreichen 1. Tag ging es dann wieder ab in die Bar zum Netzwerken mit Gleichgesinnten! Das coole ist, dass man so das Schöne mit dem Nützlichen verbinden kann und in den vielen Gesprächen mit tollen Menschen eine ganze Menge lernen und Kooperationen schließen kann!

Tag 2 auf dem IMK

Am zweiten Tag hat uns Thaddaeus Koroma so richtig eingeheizt und ich kann euch sagen, wer zu Beginn der Rede nicht wach war, war es definitiv nach dem Vortrag 😀

Thaddaeus Koroma

Einen Ausblick auf die Google-Zukunft hat uns Carsten Grueber in einem kurzen Impulsvortrag gegeben und weiter ging es dann mit einem Vortrag vom Gastgeber Heiko Häusler zum Thema “Startup-Szene in Deutschland”. Dabei hat er uns einen kleinen Einblick auf sein künftiges Projekt Start-me-up gegeben. Es bleibt also weiter spannend 🙂

Nach dem Mittagessen ging es dann frisch gestärkt mit dem Vortrag von Oliver Wermeling weiter, in dem er erklärt hat, wie man Mitgliederbereiche in jedes Online Business integriert.

Anschließend haben wir von Mario Wolosz alles zum Thema Email Marketing und Klick-Tipp (meine glasklare Empfehlung) erfahren.

Matthias Brandmüller hat im Anschluss fett die Bühne gerockt und erklärt, wie man Schritt für Schritt und auf einfachem Wege ein Online Business starten kann.

Und dann kam SIMPLY THE BEST mein Daddy Ralf Schmitz, der einen Vortrag zum perfekten Laptop Business gehalten und die Review-Strategie erklärt hat! Für mich persönlich natürlich der beste Vortrag vom Event 😉

RalfSchmitz

Am Abend fand die IMK Party statt, bei der Johnny Strange von der Band Culcha Candela sein Talent unter Beweis gestellt hat. Zu coolen Beats konnte man den Tag noch einmal perfekt ausklingen lassen. Im Anschluss an diesen Auftritt trat dann noch eine Band auf, deren Name ich ehrlich gesagt nicht mehr auf dem Schirm habe. SORRY! Aber die Musikrichtung war leider absolut nicht mein Ding… 😀

Johnny Strange

Was ich allerdings total blöd fand: Die Party hat um 21 Uhr angefangen und war um 23 Uhr vorbei? WTF? 😀 Ich gehe normalerweise immer erst um 1 Uhr nachts in den Club und dort war die Party schon vorbei bevor sie überhaupt erst richtig angefangen hatte 😀 Heiko, du hast ein Top Event geplant, aber die Party ist echt ausbaufähig 😉

Tag 3 auf dem Internet Marketing Kongress

Am letzten Tag ging es dann pünktlich um 9 Uhr morgens mit einem meiner Lieblings-Speaker Jack Bosch weiter. Jack ist ein Deutscher, der vor über 20 Jahren in die USA ausgewandert ist und sich dort ein riesiges Online Business aufgebaut hat. In seinem Vortrag hat er im Detail erklärt, wie ein perfekter Email Marketing Funnel aufgebaut sein sollte. Mega interessanter Vortrag aus dem ich persönlich sehr, sehr viel mitnehmen konnte!

Danach ging es weiter mit einem Vortrag von dem “Secret Millionaire” Paul Misar, den ich auch schon aus dem TV kannte.

Vor der Mittagspause haben Jeroen Smid und Thomas Duda den Traffice Wave Generator vorgestellt, mit dem man sein Ranking in sekundenschnelle verbessern kann und die Wirksamkeit dieses Tools auch mit einem Live-Beispiel belegt.

Der Hunger war gestillt und alle hatten wir genug Energie um dem wie immer tollen Vortrag von Pascal Feyh zu folgen und Thaddaeus hat uns dann noch einmal eine extra Ladung Motivation mit auf den Weg geben.

Im Anschluss daran hat Ottogerd Karasch das Publikum mit seinem Vortrag über sein einst kleines “Garagen-Unternehmen”, dass sich mittlerweile in siebenstelligen Umsatz-Regionen tummelt, beeindruckt.

Und last but not least hat Markus Dan (trotz starker Erkältung) noch eine spannende Präsentation zum Thema “Passives Einkommen” gehalten.

Mein persönliches Fazit zum Internet Marketing Kongress 2015

Wie ihr gemerkt habt, das Wochenende war vollgepfropft mit meeega vielen super-interessanten Vorträgen und alleine das ist allemal ein Grund um am IMK teilzunehmen. Aber was mir darüber hinaus nach wie vor immer noch am besten gefällt ist, dass man bei solchen Events netzwerken kann was das Zeug hält. Ich habe eine ganze Menge Leute kennenlernen dürfen, vom Online Marketing Anfänger bis hin zu den richtig “fetten Brocken” der Szene. Und wo sonst trifft man einmal so viele Gleichgesinnte auf einen Haufen?! Ich konnte viele Kooperationen schließen und habe mich besonders gefreut einige meiner Kunden persönlich kennenzulernen!

NetzwerkenIMK

Einziger Verbesserungsvorschlag: Heiko Häusler ich möchte bei der nächsten Veranstaltung eine FRAU auf der Bühne sehen!! 🙂

Absoluter Minuspunkt war die Location.. Dazu kann man wirklich nur sagen: Servicewüste Deutschland! Dass dir die Angestellten, wenn du eine Frage hattest, nicht vor die Füße gekübelt haben, war alles 😀 Niemand hat sich für nichts zuständig gefühlt und das Reinigungspersonal hat auch eher halbherzig gearbeitet… Dorint Hotel das geht wirklich besser!

Doch eines steht fest: Beim nächsten IMK werde ich definitv wieder am Start sein! 🙂

Danke an alle für die tollen Gespräche!

Eure Laura

 

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

51 comments

  • Hallo Laura,

    ist immer wieder interessant, die Sichtweisen anderer Teilnehmer zu sehen. Habe zwar noch keinen Artikel dazu geschrieben, ist aber noch geplant.
    Hatte aber gestern in meinem ersten Webinar nach dem IMK ausgiebig darüber berichtet …

    Schade, dass wir nicht ins Gespräch gekommen sind …

    Lg Volker

    • Hi Volker,

      ja schade, dass wir uns nicht über den Weg gelaufen sind! Aber es gibt ja noch mehrere Events 😉
      Wie hat dir der IMK gefallen?

      LG

      • Hallo Laura,

        wir standen einigemale sogar direkt nebeneinander – waren zumeist allerdings in Gesprächen … und ehe man sich versah, war der IMK vorbei 🙂

        Gefallen: Hätte mir einiges anders gewünscht, sah mich sehr an den von mir bislang einzigen besuchten IMK 2010 erinnert … Aber für Small-Talks war zumindest gesorgt.

        Lg Volker

  • Ich glaube vom Netzwerkfaktor her ist so ein Event einfach unschlagbar. Da kann auch Facebook nicht mithalten. Dieses Jahr ist mir dummerweise was dazwischengekommen, aber ich hoffe schwer dass es im nächsten Jahr klappt. Hotel frühzeitig buchen damit ich nicht auch noch im Dorint lande. 🙂

  • Ich bin leider am Abend des Startmeups ziemlich krank geworden und der Imk war für mich gelaufen. Schon etwas tragisch :)… Auf dem ersten Bild hast du meinen Schädel fett mit drauf – witzig 😀

    • Rigo du warst da und hast mir nicht hallo gesagt? 🙁 Oh das ist echt Mist, dass du krank geworden bist. Ich bin zum Glück erst pünktlich nach dem IMK krank geworden… Gute Besserung! LG Laura

  • Ach ja das hört sich super an – ok bis auf das Hotel – wäre gerne mit dabei gewesen! Aber im nächsten Jahr werde ich mir dieses Event auch nicht entgehen lassen 🙂

    Liebe Grüße Sandra

    • Hallo Sandra,

      ich hoffe dir geht’s gut? 😉 Ich hoffe wir lernen uns bald mal in „live“ kennen 🙂 LG

      • Mir gehts trotz 12 Kilo mehr gut und noch rührt sich nichts. Ich halte mich tapfer mit „Shopping für danach“ bei Laune 😉 Na klar lernen wir uns bald kennen, spätestens wenn ich Dir gebannt auf irgendeinem Kongress zuhöre!

        Liebe Grüße Sandra

        • Och shoppen ist doch auch immer gut! Ich wünsche dir alles Gute für deinen „bevorstehenden Akt“ 😉 Meld dich danach mal mit Bildern bei mir 🙂

          Bis bald, ich denk an dich 🙂

          LG

  • Hi Laura,

    also ich fand das Hotel jetzt nicht so schlecht. OK, einiges hat mir schon im Hotel zu denken gegeben, aber ich war aufgrund einer heftigen Erkältung, die natürlich pünktlich zum Anfang des IMK auftrat, auch mehr mit mir selber beschäftigt und schon froh ein beheiztes Zimmer zu haben.

    Die Vorträge fand ich zum größten Teil interessant. Nur mit den Auftritten von Thaddaeus Koroma konnte ich nicht so viel anfangen, ebenso wie mit dem Vortrag von Carsten Grueber.

    Bei der Party hab ich ja anscheinend nicht so viel verpasst, wenn die schon um 23 Uhr vorbei war.

    Wie wär es denn, wenn du beim nächsten IMK auf der Bühne stehst?

    Viele Grüße
    Rainer

    • Hi Rainer,

      Obwohl ich jetzt auch kein Chaka-Laka-Hurra-Typ bin, fand ich den Vortrag von Thaddaeus wirklich extrem gut! Aber da sieht man wieder: Jeder Mensch ist anders, und das ist auch gut so! 🙂
      Tja Rainer das liegt nicht in meiner Hand, wer beim IMK auftritt 😀 Wenn ich gefragt werde, sage ich nicht nein 😉

      LG

    • Hey Rainer,

      ich komme auch nicht so klar mit soviel Tschaka und Let’s go, habe aber trotzdem das eine oder andere aus Thaddaeus‘ Vorträgen mitgenommen.

      ABER, der richtige Mehrwert steckte in den Runden abends (Sa. bis 1 Uhr früh, So. bis nach 22 Uhr). War ein großer Gewinn für mich, Teil der Traube zu sein, die sich um Thaddaeus herum gebildet hatte!

      Grüße,
      Hasko

  • Hiho Laura,

    ich ärgere mich, dass ich dich am letzten Tag nicht mehr für ein Interview erwischt habe. Am Ende des zweiten Tages warst du zu platt, hast du gesagt 😉
    Ich denke dafür bist du mir ein Hangout Interview schuldig, hehe.
    Ich schreibe meinen Artikel zum IMK gerade auf den http://steadynews.de und bringe die Interviews mit deinem Papa und Matthias Brandmüller in meinem Wolfsrevier (Mitgliederbereich) 🙂 auf http://erfolgswolf.de
    Ich fand es richtig klasse auf dem Event. Nur die Zeit mit dir war viel zu knapp 😉

    • Hi Ralf,

      Ja ich hab auch als ich gerade im Auto saß und auf der Heimreise war gedacht: „Scheiße. da war noch was :-D“ Wir können gerne ein Interview über Hangout machen. Schreib mir einfach ne Email. LG

  • Hi Laura
    Ja bei den Vorträgen kann man geteilter Meinung sein, wie man sie fand. Wie im letzten Jahr in Berlin. Ich für meinen Teil mache mir immer nur Notizen, wo ich denke, dass es für mich wertvoll ist.
    Weiß nicht wieso das so ist, aber vielleicht ist das die Weisheit des Alters. 😉
    Für mich war es auch sehr interessant, viele Leute persönlich zu sehen und mit ihnen zu quatschen, da man sie nur meistens von den Bildern her kennt. Und dazu gehörst auch du und dein Daddy Ralf.
    Das ich nun auch noch einen der Preise von ihm gewonnen habe, war für mich der Hammer!
    Zum Hotel kann ich nichts sagen, da ich ja südlich von Berlin wohne und mit der S- Bahn und Bus ja eine gute Verbindung hatte.
    Aber scheinbar habe ich da nichts verpasst auf der Party.
    Vielleicht sieht man sich im nächsten Jahr wieder, egal auf welchen Event. 🙂

    LG Gerhard

    • Hi Gerhard,

      die Hauptsache ist, dass man 3-5 Punkte bei solchen Events mitnimmt und diese umsetzt und dann macht sich das ganze auch bezahlt 🙂
      Und nein du hast nichts verpasst auf der Party 😉

      WÜrde mich freuen dich im nächsten Jahr wieder zu sehen 🙂

      LG

  • Danke für Deinen Bericht, Laura!

    Nächstes Mal bin ich auch wieder mit am Start und dann sehen wir uns auch mal wieder 😉

    LG
    Gordon

  • hallo Laura, erstmal das beste am IMK war, dich zu treffen. Inhaltlich habe ich nicht viel dazugelernt, hatte mich wohl zu fest reingehängt.
    Die Vorträge fand ich spannend. Vom Google-speaker habe ich mir mehr erhofft, da ja Google Kern eines Jeden online businesses ist.
    Ich hätte mir gewünscht mehr über die Trends 2015 zu erfahren.
    Das Hotel war ganz ok, was ich echt sche…. Fand, dass im vip-Ticket kaffee nicht mit drin war.

    • Hallo Ruth,
      ich hab mich auch meeega gefreut dich zu treffen und vielen lieben Dank nochmal für die leckere Schoki!! 🙂

      Mit dem Kaffee gebe ich dir absolut Recht! Das hat mich auch genervt!

      Hoffe dich bald wieder zu sehen! LG

  • Hi Laura,

    jetzt warst Du doch schneller mit Deinem Artikel über die IMK als ich..;-).
    Ich feile noch daran, aber dieses Wochenende geht der Bericht online.
    Er wird dafür sogar zweiteilig..tschakka..:-)!
    War echt schön, Dich kennen zu lernen!
    Der IMK war für mich Inspiration pur, ich bin wirklich bei jedem Vortrag gewesen und habe fleißig mit geschrieben. Deinen Dad und Jack Bosch habe ich auch noch für ein gemeinsames Foto erwischt, worauf ich mächtig stolz bin. Bin mir wie ein Groupie vorgekommen und war total aufgeregt.
    Ja, Frauenpower auf der Bühne hat mir auch gefehlt!
    Echt schwer, wieder im Alltag zu sein und wieder im Hamsterrad zu sitzen, aber zum Glück ja nicht mehr lange!
    Also Laura, bleib wie Du bist und weiterhin viel Erfolg!
    Herzliche Grüße
    von
    Martina Drescher

    • Hallo Martina,
      schön dich kennengelernt zu haben! Freut mich, dass du schon fleißig geworden bist und ich hoffe ganz bald deinen Bericht lesen zu können! Halt mich auf dem Laufenden!
      Wünsche dir viel Erfolg bei deinem digitalen Nomaden Leben 🙂

      LG

      • Hi Laura,

        vielen Dank für Deine Antwort.
        Endlich habe ich auch meine zwei Artikel über den IMK online.
        Vielleicht interessiert es ja den ein oder anderen Leser hier, daher lasse ich mal den Link da:
        http://digitalerlifestyle.com/internationaler-marketing-kongress-teil-2/

        Bitte nicht erschrecken – wir stehen noch ganz am Anfang und unser Blog ist mehr als verbesserungswürdig..;-).
        Über Kommentare, Tipps oder irgendein Feedback würden wir uns daher sehr freuen!
        Laura, welche Schriftgröße und Schriftart verwendest Du? Die Schrift lässt sich echt gut lesen, bei Blogs mit kleinerer Schrift bekomme ich fast Augenkrebs und klicke wieder weg..;-)…
        LG
        von Martina bald Digitale Nomadin..:-)

        • Hi Martina,

          Yeah cool, dass du so fleißig am bloggen bist! Weiter so! 🙂

          Ich habe mir deinen Blog einmal angesehen und habe ein paar Verbesserungsvorschläge:
          – Das Titelbild würde ich auf jeden Fall ändern, das sieht irgendwie selbstgebastelt aus und man kann den Text nicht lesen
          – dann würde ich einen „über mich“ Part einbauen, damit man etwas über dich erfährt
          – Und UNBEDINGT natürlich einen Newsletter anbieten 😉

          LG Laura

  • Hi Laura,
    ja, der IMK15 war einfach awesome! Ich konnte wieder viele neue Anregungen und Tipps mitnehmen.
    Die Party war spitze! Übrigens die Gruppe hieß Flo&Chris….echt talentierte Burschen meine ich….
    Die Stimmung war bestens.
    Das Netzwerken hätte noch intensiver sein können. Aber die Vortragsflatrate erforderte auch einige absolute Denkpausen. Bald haben wir wieder Gelegenheit zum Austausch. Auf einem der vielen nächsten Events wird es sicher viel zu quatschen und zu tratschen geben.
    Die Idee von 2 IMK in einem Jahr finde ich von netzverdienst.de , Heiko Häusler aufgrund der Weiterentwicklung und Vielfalt der Produktpalette durchaus ratsam. Bildet es doch die Grundlage des Ausbaus der Kommunikation und Entwicklung von Qualitätsmerkmalen.
    Ich drücke jedenfalls netzverdienst.de, Heiko Häusler und seinem Team viel Erfolg und das sich alles so umsetzen lässt wie vorgehabt. 😉
    Ich werde weiterhin gespannt die Entwicklungen in der Szene beobachten und auch daran teilhaben.
    Gespannt bin ich aber auch auf die Affilidays2016 in Köln mit Deinem Daddy Ralf Schmitz.
    Immerhin hat für mich mit dem VIP-Affiliateclub alles begonnen…..
    LG Maya

    • Hi Maya,

      Talent hatten die Jungs sicherlich, war nur leider überhaupt nicht meine Musikrichtung 😉
      Ich bin mir noch nicht ganz so sicher, ob ich die Idee gut finde, dass der IMK 2x im Jahr stattfindet.. Aber wir werden sehen 🙂

      LG

  • Hey Laura,
    freue mich dich mal persönlich gesprochen zu haben! Danke für den Bericht!

    Der IMK war die erste Veranstaltung, die ich Zwecks Online-Marketing etc. besucht habe. War gut mal in die Szene zu schnuppern. Netzwerktechnisch ist der IMK sicher Spitzenklasse. Was die Vorträge betrifft, haben mir die meisten zuviel von dem wiederholt, was man gerade paar Tage vorher im Senkrechtstarter-Podcast schon gehört hatte. Auch war mir die Zielgruppe einiger Vorträge nicht klar. Teils kannte ich schon fast alles (obwohl noch nicht so lange mit der Materie befaßt), für richtige Anfänger war es dann aber doch nicht aufbereitet…?

    Leute, ich muß euch widersprechen: ihr habt mit der Party nichts verpaßt? Flo&Chris sind der Hammer! Ich bin auch nicht so die Partysau, aber die Unterhaltung, die die beiden geliefert haben, hat mir richtig Spaß gemacht. Meine persönliche Meinung, aber da bin ich nicht alleine 🙂 Es war sehr schade, daß so früh zu Ende war. Und am Anfang hat Johnny Strange ein paar Lieder gesungen, seine Musik ist nicht mein Ding, aber er ist sehr charismatisch auf (und vor) der Bühne.

    War sicher nicht der letzte IMK für mich, zukünftig aber für mich eher der Schwerpunkt auf Netzwerken, schätze ich.

    Grüße,
    Hasko

  • Hey Laura,

    schade dass wir es dieses Jahr nicht geschafften haben, aber nächstes Jahr sind wir auf jeden Fall mit dabei. Dann aber hoffentlich in einem anderen Hotel 😉

    Ich freu mich auch schon sehr auf die Affilidays. Bist du da als Speakerin?

    Liebe Grüße,
    Alina

    • Hey Alina,

      ja schade, dass ihr nicht da wart! Ihr habt echt gefehlt!!!

      Bei den Affilidays werde ich wieder Speakerin sein (und mache mir jetzt schon in die Hose 😀 )

      LG Laura

  • Hallo Laura,
    das musst du unbedingt machen!
    Die fette Pachty veranstalten!
    Nicht im Club sondern auf der Bühne als Speaker!

    Dafür bist du perfekt!

    Du lebst bereits das, was viele andere machen wollen.
    Du hast was zu erzählen!
    Du bist wahnsinnig nett!

    Du bist ein fetter Brocken! 😉

    Ich habe die Hashtags zur Veranstaltung auf Facebook verfolgt. Das Netzwerken scheint für die meisten Teilnehmer das Wichtigste gewesen zu sein. Für mich als „Intro“ ist Netzwerken immer ein Schritt raus aus der Komfortzone.

    Auch wenn man einen Blog auf dem gemütlichen Sofa, zu hause ganz alleine erstellt, ist Bloggen etwas sehr soziales, da es letztendlich um die Beziehung zu Menschen (potentielle Kunden) geht.

    Man liest ja auch immer von den sogenannten Influencern, die man kontaktieren sollte, damit diese einen in ihrer Community bekannt machen. Das klappt im persönlichen Kontakt sicher am besten.

    Ich werkel derzeit an meinem Blog. Vielleicht werden solche Veranstaltungen für mich in Zukunft auch interessant. Wer weiß? Vielleicht stehst du im nächsten Jahr auf der Bühne und ich feuer dich aus dem Publikum aus an.

    Viele Grüße
    Kim

    • Hallo lieber Kim,
      Danke, das hört man auch nicht alle Tage, dass man ein fetter Brocken ist 😉 (ich weiß wie es gemeint war 🙂 )

      Ich kann dich beruhigen, je öfter man auf solchen Veranstaltungen ist, umso leichter fällt einem das Netzwerken und irgendwann sind diese Events wie ne fäätte Pachty mit alten Freunden für dich! Also trau dich! Und wenn ich da bin, kann dir schon mal nix passieren 🙂

      Kim ich freue mich soooo sehr, dass du ENDLICH an deinem Blog werkelst!! Wenn er online ist, will ich die erste sein, die davon erfährt, versprochen!? 🙂

      LG

  • Hallo Laura,

    ich hab mich extremst gefreut Dich (und viele Andere) wiederzusehen und auch neue Leute kennen zu lernen. Alleine fürs Netzwerken hätte der IMK 1-2 Tage länger sein können, finde ich 😉

    Zum Hotel wurde ja bereits genug gesagt, allerdings gibt es auch hier Licht: Das Frühstück fand ich ziemlich Klasse und hier bin ich sogar auf einen sehr zuvorkommendden Koch gestoßen, der mir sogar eine „Extrawurst“ (Bzw. Extra Rühreier) gemacht hat 🙂

    Freu mich schon auf die nächsten Events mit Euch 🙂

    Liebe Grüße
    Micha

    • Ich hab mich auch HAMMA, MEGA, EXTREMST gefreut! 🙂 Wie immer halt! 🙂
      Und Hauptsache du hast ne Extrawurst bekommen 😉

      Bis bald lieber Micha!

  • Hallo Laura,

    Deine Meinung kann ich fast vollständig teilen. In der tat war es eine tolles Event mit unheimlich viel Informationen und Kontaktmöglichkeiten. Selbst das Nacharbeiten wird noch ein paar Tage/Wochen beanspruchen.
    Den Kommentar zum Hotel kann ich nicht ganz teilen – ich habe ja auch nicht gefragt. 😉

    Viele Grüße

    Thomas

  • Hallo Laura,
    ein sehr interessanter Bericht. Ich überlege immer ob ich auch mal zu solchen Veranstaltungen gehen sollte!? Hast du schon weitere Veranstaltungen in deinem Terminkalender für dieses Jahr, vielleicht auch einen eigenen Vortrag?
    Beste Grüße
    Viel Erfolg weiterhin

  • Hi Laura
    Schön das ich dich persönlich kennen gelernt habe bist ein echt tolles Mädel wie man in Österreich sagt,ich war das erste mal bei der IMK und muss echt sagen sehr guter Content und vor allen was für mich extrem wichtig ist das Netzwerken und neue Menschen kennen lernen die das Business Internetmarketing leben,freue mich auf deinen nächsten Artikel
    Beste Grüße
    Peter

  • Hallo,

    der Kongress scheint sich ja gelohnt zu haben. Vielleicht bin ich nächstest Jahr auch mal da. Bist dahin google ich erstmal die ganzen Speaker und schau mir die Produkte an. Vielen Dank für die Zusammenfassung

  • Hey Laura,

    danke für deinen interessanten Rückblick zum IMK 2015!

    Ich muss nächstes Jahr auf jeden Fall auch mal hin 🙂

    Viele Grüße
    Matthias

    PS: Super Leistungen von dir in 2014! Respekt, immer weiter so! 🙂

  • Hallo Laura,

    ein sehr informativer und interessanter Rückblick auf den IMK 2015 !

    Dieses Jahr war ich noch etwas unentschlossen, aber beim nächsten Event bin ich sicherlich mit dabei.

    Ciao, ciao,
    Giuseppe