Die besten Online Marketing Tools

Jeder weiß was, jeder hat was und ALLE behaupten es ist das Beste!
 

Geht es euch auch so? Ihr versucht euer Business voranzutreiben und wollt euch die Arbeit erleichtern, doch bei der Flut an Informationen im Internet, wisst ihr nicht für welche Tools ihr euch entscheiden sollt und welche wirklich sinnvoll für euer Geschäft sind?
 

Willkommen im Club, so ist es mir auch ergangen. Was habe ich also gemacht? Ich habe mich bei denen die es wissen müssen, bei den Profis, erkundigt. Ich habe mich auf den Veranstaltungen, die ich besucht habe, direkt an die erfolgreichen Internetmarketer gewendet und gefragt mit welchen Werkzeugen sie arbeiten.
 

Von diesem Wissen möchte ich euch natürlich auch profitieren lassen und habe im Nachfolgenden eine Liste mit wirklich hilfreichen Tools erstellt, die euch bei dem Aufbau eurer Webseite die Arbeit extrem erleichtern können! Diese Vorschläge sind natürlich kein Muss, aber ganz dringende Empfehlungen meinerseits.
 

Webseite

  •  WordPress: WordPress ist das meistgenutzte Content-Management-System und von großer Beliebtheit bei Google. Als Content-Management-System bezeichnet man ein Software, mit der Blogbeiträge erstellt und verwaltet werden können. Mit WordPress könnt ihr festlegen, wann eure Blogbeiträge geposted werden sollen, ihr könnt Schlagwörter festlegen und eure Artikel verschiedenen Kategorien zuordnen. Des Weiteren können Bilder in der WordPress-Mediathek kinderleicht upgeloadet und bearbeitet werden. Ein weiteres Feature ist, dass die Besucher eurer Seite, Blogbeiträge kommentieren können.

 

FTP

  • Filezilla: Ein FTP Programm ist unabkömmlich um den WordPress Blog zu installieren. Ich habe für die Installation meiner Blogs Filezilla genutzt, denn es ist gratis. Und warum Geld ausgeben, wenn es auch kostenlos funktioniert!?

 

Themes

  • Elmastudio: Elmastudio bietet superschöne und vor allem leicht zu bedienende WordPress Themes an. Ich habe mich bei meinem Blog für das Baylys Theme entschieden und bin sehr zufrieden, denn meine Voraussetzung war ein leicht verständliches Theme, für das man nicht vorab eine Bibelähnliche Anleitung lesen muss, um es es zu verstehen.
  • ThemeForest: Bei ThemeForest ist eine sehr große Anzahl an Themes vorhanden, die du ebenfalls ganz einfach downloaden kannst und in deinem WordPress Blog integrieren kannst.

 

Hosting/Domain

  • Webhosting Cow: Meine ganz klare Empfehlung für euren Webspace ist Webhosting Cow, denn der Service von Paul Gossen bietet erstklassigen Support!
  • Namecheap: Beim Kauf eurer Domain, empfehle ich euch Namecheap, denn das ist einer der günstigsten Anbieter auf dem Markt. Die meisten Domains sind im ersten Jahr sogar gratis und die Gebühr wird danach auf jährlicher Basis berechnet.

 

Email-Marketing System

  • KlickTipp: Ganz klar und nie wieder etwas anderes 🙂 KlickTipp hat eine fast 100-prozentige Zustellrate und stellt somit sicher, dass all deine Abonnenten deine Newsletter auch wirklich erhalten. Des Weiteren ist splittesten mit diesem System möglich und enthält natürlich auch alle gängigen Standardfunktionen.

 

Social Media Tools

  •  Hootsuite: Hootsuite ist ein Social Media Manager mit der ihr eure sozialen Netzwerke,  verwalten könnt. Insgesamt können 50 verschiedene Netzwerke verwaltet werden. Des Weiteren enthält Hootsuite die Funktion, dass eure neu erschienenen Blogbeiträge automatisch innerhalb einer Stunde auf allen sozialen Netzwerken geteilt werden. Mit der Plattform könnt ihr ebenfalls Tweets, Posts, Beiträge, Fotos im Voraus timen. Die Links, die von Hootsuite geteilt werden, werden automatisch     gecloaked. Cloaking dient der Indexierung und optimiert die Rangfolge deiner Webseite bei den Suchmaschinen. Ich persönlich würde meinen Hootsuite Account nie wieder hergeben, denn ich spare mithilfe dieses Tools ENORM viel Zeit.

 

Plugins

  • Email to First Blog Commentator: Geniales Tool, das den Leuten die zum ersten Mal auf eurem Blog kommentieren automatisiert eine Email zusendet. Zum einen stellt ihr damit direkt einen persönlichen Bezug zu dem Kommentator her und zum anderen könnt ihr diese Email nutzen, um eure Liste zu vergrößern, in dem ihr in dieser Email darauf verweist sich in euren Newsletter einzutragen. Auch dieses Werkzeug kostet nur ein paar Euro und ist wirklich empfehlenswert!
  • Pretty Link: Pretty Link ist ein kostenloses WP-Plugin mit dem ihr Links in Sekundenschnelle cloaken könnt.
  • Thrive Leads: Dieses Plugin ist definitiv mein Favorit. Mit Thrive Leads könnt ihr in wenigen Minuten ein individuelles Anmeldefeld für euren Newsletter kreieren, über das jeder deiner Leser gerade zu stolpern wird! Wenn ihr also eure Email-Liste aufbauen wollt, kommt ihr nicht um dieses Plugin herum.

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 comments

  • Hallo Laura,

    funktioniert Hybrid Connect mit KlickTipp?

  • Hallo Laura,

    bewundernswert wie Du Deine Seiten geordnet, gut übersichtlich, mit Mehrwert absolut perfekt präsentierst. Gratuliere. Werd mich öfters hier aufhalten.

    Alles Gute weiterhin.

    Beste Grüße
    Klaus

  • Hallo Laura,
    wenn du schon beim Zeit sparen bist, dann wäre ein Blick auf die Pro-Version von Pretty Link sehr interessant. Damit ist es möglich einem Link mehrere Keywords zuzuordnen. Anschließend werden je nach belieben und Aktivierung die auf deinem Blog vorkommenden Keywords automatisch zum entsprechenden Link. Und das ohne zu spammen.

  • Hi Laura,

    ich würde vielleicht noch WP Sharely und LeadPages mit aufnehmen.

    Ist nur so ne Idee 😉

    LG
    Ralf

  • Liebe Laura, super Übersicht. Hab hier gerade ein Tool entdeckt, dass ich auch noch nicht kannte: Email to first Blog-Commentator. Det werde ich doch gleich mal testen! Viele Grüße Martina

  • Hallo Laura,ich möchte mit einem Blog und mit Email Marketing anfangen.
    Habe Filezilla runter geladen.
    Ich habe keine Ahnung was ich jetzt zu tun habe.
    Kannst du mir helfen einen Blog richtig zu erstellen.

    Mit freundlichen Gruß Jaqueline

  • Nutze seit geraumer Zeit auch Klick-Tipp. Bin begeistert. Hast du auch Erfahrungen mit Get Response? Wie ist das Tool?

    • Laura Geisbuesch

      Hallo Bastian,

      Getresponse ist von den Funktionen her ganz cool, allerdings hatte ich bei Getresponse das Problem, dass ich Emailadressen trotz Double-Opt-in Nachweis nicht hochladen konnte.
      Darum habe ich meinen Account dort sofort wieder gelöscht.

      LG Laura

  • hi habe dich und deinen blog erst seit kurzem endekt da der post ja von 2013 ist werden wahrscheinlich nicht mehr alle tolls zeitgemäß zu 2016 passen, wenn ich recht habe wird es eine neuauflage des posts bzw eine aktualisierung geben??? ich arbeite mich derzeit ins thema bloging und marketing tolls ein und finde den kontent den ich bei dir bisher sehe als lehrreich an freue mich auf ne antwort lg micha

  • Kann ich mit Thrive Leads auch tolle Anmeldeformulare, beispielsweise auch Pop-ups oder overlays, für Facebook kreieren? Also, beispielsweise mit so einem Pop up oder overlay Werbung für ein kostenloses E-Book schalten? Bei Getresponse haben die nämlich solche tollen Anmeldeformulare, bei Klick-Tipp ja nun mal leider nicht….

  • Hi Laura,

    wenn ich Thrive Leads benutze, meine Seiten aber mit Optimizepress bzw dem Profitbuilder Plugin gestalte, wie kann ich dann die Anmeldeformulare auf die damit erstellte Seite bringen? Oder geht das gar nicht, weisst du da was drüber?

    Lieben Gruss Simone

    • Laura Geisbuesch

      Hi Simone,

      dazu musst du den Shortcode für das von dir erstellte Anmeldeformular kopieren und auf der Seite einfügen. LG Laura

  • Tolle Seite und viel guter Content.
    Rechtschreibung und Zeichensetzung brauchen Optimierung.