Das super-mega-duper-Geheimnis um Geld im Internet zu verdienen

Verrate ich euch sofort! Und wisst ihr was? Ich verrate es euch völlig kostenlos! Ja, ernsthaft! 🙂

Haltet euch fest und passt auf, denn ihr benötigt nur eine Sache um zukünftig vom Online Marketing leben zu können. Trommelwirbel….

DURCHHALTEVERMÖGEN!

Mit Ausdauer das Ziel erreichen

Oh, ihr habt etwas anderes erwartet? Sorry! Aber es ist so.. Auch wenn viele es nicht wahrhaben wollen und immer noch darauf hoffen, dass sie von heute auf morgen reich werden, weil sie ein Produkt gekauft haben (dessen Namen sie sich nicht einmal gemerkt haben, geschweige denn jemals eingeloggt haben..).

Ich habe es schon oft in meinen Beiträgen erwähnt und doch stelle ich im Rahmen der Telefonberatungen immer wieder fest, dass es am Durchhaltevermögen scheitert. Nicht einmal am Geld, denn Produkte haben die meisten wie Sand am Meer.

Die Masse und der Mix macht es!

Nach wie vor bin ich davon überzeugt, dass JEDER es schaffen kann Geld im Internet zu verdienen, aber ich bin auch davon überzeugt, dass das nicht von heute auf morgen passiert.

Ein Online Business erfordert Zeit und Geduld! Doch das wird sich am Ende auch bezahlt machen!

Bei mir hat auch nicht alles von Anfang an gefluppt und wenn ihr meine Beiträge zurückverfolgt habe ich auch einmal mit 100 Euro Umsatz im Monat angefangen. Was habe ich anders gemacht?

Letzte Woche habe ich mit einem netten Herren aus Berlin telefoniert, der im Internet auf mich aufmerksam geworden ist. Da hab ich mich gefragt: Wie ist der Herr denn auf mich aufmerksam geworden?

Vom Gefühl her dachte ich, dass er über Google auf meinen Blog aufmerksam geworden ist, oder durch Facebook!

Aber ich wurde eines besseren belehrt, denn er erzählte mir, dass er über Tom Kaules’ Podcast auf mich aufmerksam wurde.

Worauf ich hinaus möchte: Viele denken ein Blog alleine reicht aus, um online Geld zu verdienen.

Ich bin aber der festen Überzeugung, dass die Mischung aus allem es macht.

Rezeptmischung für den Online-Erfolg

Dough recipe ingredients on vintage rural wood kitchen table

Man nehme einen Blog…

Der Blog ist wichtig, er ist quasi eure Homebase und schafft Vertrauen bei euren Interessenten! Durch eine eigene Webseite könnt ihr euch selber branden und eure Expertise hervorheben. Auch wenn ein Blog vergleichsweise wenig Einnahmen bringt und ein großer Stück vom Kuchen an Arbeit bedeutet, würde ich niemandem raten darauf zu verzichten.

Dazu gebe man Email Marketing…

Ohne geht nix bzw. nicht viel! Wer auf Email Marketing verzichtet ist selber Schuld 🙂 Email Marketing ist der meiner Meinung nach wichtigste Part im Online Marketing, denn dabei kann man richtig, richtig viel Geld im Internet verdienen. Wer von Anfang an auf Email Marketing setzt, macht alles goldrichtig!

Man gebe großzügig Social Media dazu…

Social Media gehört dazu, wie das Salz in der Suppe! Viele sträuben sich und haben Angst, dass die NSA sie über Facebook ausspähen könnte. Doch ich bin mir sicher, wenn die NSA sich für mich interessiert, schafft sie es auch ohne Facebook Daten von mir zu beschafffen. Aber Spaß beiseite…

Auch wenn Facebook, Twitter, Xing etc. zusätzliche Arbeit bedeuten, sollte man meiner Meinung nach nicht darauf verzichten, denn diese Netzwerke sind ideale “Propaganda-Tools” um eure Interessenten auf Neuigkeiten aufmerksam zu machen. Nirgendwo sonst hängen die Menschen so lange am Tag rum, wie auf Facebook! Und wenn ihr einen neuen Blogbeitrag verfasst habt und den Link dazu auf Facebook, Twitter und Linkedin teilt, ist die Chance WESENTLICH höher, dass eure Leser auf den Blog (zurück) kommen, als ohne Social Media. Laut Google Analytics kommen bei mir zumindest die meisten Leser durch Facebook auf meinen Blog!

Und eine feine Prise Webinare…

Webinare sind ideal um auf einen Schlag viel Geld zu verdienen und bieten euren Interessenten, zusätzlich zu eurem Blog und den Newslettern, einen Mehrwert! Ob ihr nun einen Gastreferenten habt, oder selber eines haltet, mit Webinaren schlagt ihr 2 Fliegen mit einer Klappe: Ihr könnt kostenfreien guten Content liefern und dabei etwas verdienen.

Ach und bevor nun einer sagt: “Ich habe aber kein eigenes Produkt…” Die Ausrede zählt nicht, denn auch über Affiliate Produkte kann man ein Online-Seminar veranstalten 😉 Die Strategie hat mir im letzten Jahr zum Thema Viral Mailer fette 738,65 Euro eingebracht! (Danke Ralf, dass du mich dazu gezwungen hattest es auszuprobieren 😉 )

Man gebe Gastartikel und (Podcast-) Interviews obendrauf…

Mein Beispiel eben hat es verdeutlicht: Durch eure Präsenz auf anderen Blogs, könnt ihr wieder neue Leser für euren eigenen Blog gewinnen. Darum schreibt so viele Gastartikel wie möglich, haltet Interviews und macht Podcast Aufnahmen. Dadurch könnt ihr mit kleinem Aufwand für mehr Traffic sorgen und das sogar kostenfrei!

Und zu guter Letzt verrührt man das ganze mit PaidAds…

Bezahlte Werbung, sprich Facebook Ads, Google Adwords und virale Mailsysteme geben der ganzen Sache erst so RICHTIG Feuer 🙂 Heiß wie ne Chilischote und kurbelt euer Business an. Wenn durch’s Email Marketing und die Webinare erst einmal etwas Kohle reingekommen ist, sollte man auch in sein Business investieren um NOCH mehr Traffic und NOCH mehr Einnahmen zu generieren.

So das war mein Erfolgsrezept und wie ihr schon erahnen könnt, erfordert das ganze Zeit. Bis ihr eure Artikel, Interviews und Werbung so weit gestreut habt, dass euch jemand aus Berlin um Rat fragt, dauert etwas… ABER wer dran bleibt kann bald ganz ohne zu arbeiten die Früchte ernten und das Dessert genießen 🙂

Noch ein Hinweis: Natürlich bringen euch die Strategien alleine auch schon Geld ein, aber eben nicht so einen Batzen, wie wenn ihr konsequent alle Strategien beherzigt!

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

37 comments

  • Sehr toller Beitrag Laura,

    so schwer ist es gar nicht von Internet zu leben, wenn man das macht was man kann. Ich meine damit sich nicht irgend eine Nische zu suchen mit der man noch nie etwas zu tun gehabt hat, meiner Meinung nach kann man dort nicht in ein paar Tagen zum experten werden. Man sollte immer das machen was einem wirklich Spaß macht und einen erfüllt. Bei mir ist es das Gitarre spielen und mache Online-Business auch schon ne ganze weile und lebe sehr gut davon – Ich sag immer scherzhaft dass ich der jüngste Frührentner ohne Krankheit bin xD

    LG Matze

    • Das Geheimnis ist, dass es gar kein Geheimnis gibt 🙂 Klar gibt es bestimmte Techniken bzw. spezifisches Wissen, aber wirklich „top-secret“ ist es nicht.
      Über 90% suchen nach „Dem Geheimnis“ und schlaue Marketer drehen den Spieß um und tun einfach so als ob sie DAS GEHEIMNIS kennen – Fachleute nennen das dann Attraction-Marketing ^^

      • Das Geheimnis liegt meiner Meinung nach bei der Umsetzung 😉 Viele werfen zu schnell die Flinte ins Korn, anstatt dranzubleiben.

        LG

        • Hallo Laura,

          ich denke auch, dass es eigentlich das „Geheimnis“ gar nicht gibt. Denn das eigentliche „Geheimnis“ ist eigentlich nur das DURCHHALTEVERMÖGEN, so wie Du es ganz oben schon geschrieben hast. Alles andere ist Fach- und Spezialwissen, was man oft sogar in den Grundzügen kostenlos bekommt, oder man sich selbst aneignen kann.

          Gruß
          Siegmar

  • Hallo Laura!

    Ein toller Artikel! Liest sich ja wie ein Kochrezept. Ich denke auch, dass Durchhaltevermögen das Wichtigste ist. Aber das ist ja nicht nur im Online Marketing so, sondern in jeder Selbstständigkeit. Viele schaffen das einfach nicht und geben auf. Man sieht es ja immer wieder, je mehr Blogs man verfolgt.

    Liebe Grüße
    Alex

  • Super Rezept! Bist eine gute Köchin 😉

  • Hey Laura!

    Super Artikel und super Rezept! Ich würde noch optional eine Messerspitze eigene/s Produkt/e dazu geben, für die perfekte Abrundung 😉

    Liebe Grüße,
    Alina

    • Laura Geisbuesch

      Danke Alina!

      Ja ich gebe dir Recht 🙂 Das Rezept kann natürlich und sollte auch erweitert werden, bis es richtig schmeckt 😉

      LG

  • Hallo Laura,
    Mensch, du bist vielleicht eine Quasselstrippe! 😉

    Jetzt hast du es ausgeplaudert. Jetzt weiß es jeder. Jetzt ist es garkein supder-duper Geheimnis mehr!! Fast wäre dir auch rausgerutscht das *** und ****** sich
    wegen ********** letzte Woche ******** haben. 🙂 Aber gut jetzt ist es raus. Also können wir auch offen drüber sprechen.

    Ich habe deinen Ratschlag befolgt und angefangen aus der Entrepeneurszene bekannte Bücher zu lesen. Aus deinen Empfehlungen fehlt mir nur noch „Nicht gekauft hat er schon“ alle anderen habe ich durch. Bei meinen Recherchen bin ich aber immer wieder auf den Namen Anthony Robbins gestoßen, das hat mich neugierig gemacht, weshalb ich mir das Buch „Das Powerprinzip“ gekauft habe. Kennst du das? Auch in diesem wird auf die Wichtigkeit von Durchhaltevermögen als Erfolgsfaktor hingewiesen.

    Dem stimme ich auch absolut zu.Finde jedoch, dass Durchhaltevermögen keine Grundzutat wie Mehl oder Zucker ist, sondern auch ein Kuchen ist, der gebacken werden will. Aus meiner Sicht sind hierfür die wichtigsten Zutaten Geduld, Frusttoleranz und die Fähigkeit sich selbst zu motivieren.

    Für mich persönlich habe ich festgestellt, dass mir Durchhaltevermögen dann leicht fällt, wenn mir etwas wirklich wichtig ist. Dann ist es leicht an etwas dranzubleiben
    und es immer wieder zutun.

    Ist aus deiner Sicht eigentlich die Reihenfolge der Zutaten wichtig?

    Viele Grüße
    Kim

    • Laura Geisbuesch

      Hahaaa ich kann auch nix für mich behalten 😀

      Das Powerprinzip habe ich noch nicht gelesen, aber danke für den Tipp 🙂

      Von der Reihenfolge würde ich persönlich wie folgt vorgehen:
      – Blog + Social Media + Gastbeiträge von Anfang an
      – Emailserie erstellen
      – Listenaufbau
      – PaidAds

      LG Laura

  • Sieht nicht gut aus für mich, ich kann nicht wirklich gut Kochen..
    Spaß beiseite :D, unterhaltsam geschriebener Artikel, ich finde es gut!

    @ Kim Peter:
    Ein „warum“ zu haben, ist wirklich unglaublich wichtig für das eigene Durchhaltevermögen. Wenn einem etwas wirklich wichtig ist, wird es einen so „beflügeln“, dass Durchhaltevermögen gar kein Thema mehr ist.

    „Das Power Prinzip“ kann ich dir nur empfehlen, wirklich gutes Buch.

    Was die Reihenfolge angeht, sollte man schon manche Dinge vor anderen tun, früher oder später muss aber die Mischung da sein, wie Laura schon geschrieben hat. Es würde z.B. nicht viel Sinn ergeben, wenn man mit PaidAds anfängt :).

  • Hallo Laura!

    Super Artikel! Dein „Rezept“ ist eine gelunge Anleitung für all jene, die sich noch nicht so wirklich einen Durchblick verschafft haben! Aber es stimmt: es könnte wirklich jeder schaffen! Sobald man anfängt unterschiedliche Methoden zu kombinieren, erhält man ganz schnell eine positive Resonanz und das ist wiederrum motivierend und fördert das Durchhaltevermögen 🙂

    Lg Valerie

  • Hallo Laura,

    ja, da ist die wichtigste Fähigkeit eines Blogger und/oder Webmasters – das Durchhaltevermögen. Manchmal bin ich es müde zu erklären, dass du nach drei Monaten keine Besucheranstürme erwarten kannst und deine Webseite auch nicht ganz oben bei Google steht. Recht hast du, wobei es meiner Meinung nach Einschränkungen gibt – Social Media und Email Marketing machen nicht für jede Webseite/Produkt /Topic Sinn.

    LG

    Chris

  • Durchhaltevermögen trifft es auf den Punkt!
    Ich habe so „Ich glaub ich mach mir ne‘ Internetseite und verdien Geld“ gehört. Als es dann dazu kam, dass die klickpreise bei Adsense & Co unter 10(!)€ sind, habe ich nur den Kopf geschüttelt und den Raum verlassen.

    Die Vorstellung einiger Leute ist jenseits von Gut un Böse… 😀

  • Hallo Laura,

    vielen Dank für den gelungenen Artikel. Ich habe vor kurzem auch damit begonnen mich für das Geld verdienen im Netz zur begeistern, und in der Tat es ist Durchhaltevermögen angebracht, denn gerade am Anfang erhält man doch sehr viele Informationen, die erst einmal sortiert und umgesetzt werden müssen. Gerade am Anfang… Darum nicht aufgeben und das Wichtigste ist TUN!!

    LG

    Andi

  • Durchhaltevermögen bringt das Thema auf den Punkt. Dennoch finde ich das Schöne an diesem Geschäft, dass wir auch gute Trainer finden dürfen und daher das Durchhalten leichter fällt. Danke Laura.

  • Hallo Laura.

    Ich bewundere Dich dafür, wie Du es in so kurzer Zeit geschafft hast, so erfolgreich zu werden. Ich stehe gerade noch am Anfang und hoffe, dass ich irgendwann genauso erfolgreich wie Du oder Ralf werde.

    Beste Grüße aus Ansbach

  • Du sprichst mir mit diesem Artikel aus der Seele Laura! Dran bleiben ist das A und O wenn man Geld über das Internet verdienen möchte. Man muss auch mal umsetzen wenn man sich einen Videokurs etc. gekauft hat. Diese Produkte enstehen ja erst dadurch das es bei einem selber so gut klappt und man möchte sein Wissen einfach weiter geben. Die meisten geben einfach zu schnell auf, oder lassen sich von anderen Menschen beeinflussen. L.G.

  • Hi Laura,
    stimme Dir zu 100% zu. Durchhalten ist DER Schlüssel zum Erfolg. Leider geben die meisten aber zu schnell auf. Diejenigen, die Erfolg haben sind nicht die, die am Anfang alles richtig gemacht haben, sondern die die aus ihren Fehlern gelernt haben und solange dabei geblieben sind, bis sich der Erfolg eingestellt hat.

    Viele Grüße aus Phuket,
    Sebastian

  • Sehr schön auf den Punkt gebracht. Durchhaltevermögen ist nur ein Wort, aber bedeutet so viel beim Bloggen.

  • Wichtig ist das man sich Zeit lässt und es ordentlich macht.
    Und nicht irgend etwas mal eben hinklatsch.
    Man muss dem ganzen natürlich auch zeit geben , es geht halt nicht von heute auf morgen (nur in den seltesten fällen klappt es von Heute auf Morgen 😉 )

    Gruß Patrick

  • Jetzt ist es kein Geheimnis mehr 😉 Dankeschön

  • […] Mein Blog ist mir seeehr wichtig und ich kann nur jedem empfehlen einen eigenen Blog aufzubauen! Mit meinem Blog kann ich meinen Lesern Mehrwert bieten und so Vertrauen zu Ihnen aufbauen. Allerdings reicht der Blog allein meist nicht aus um “richtiges” Geld im Internet zu verdienen. Darum setze ich auf die Kombination aus meinem Blog, dem Email Marketing, Social Media und Webinaren. Über diese “Rezeptmischung zum Erfolg” berichte ich auf meinem Blog ausführlicher. Schau doch einmal vorbei → Hier geht’s zum Beitrag. […]

  • Hey Laura,

    genial das Rezept! Und wie immer ein g..ler Beitrag. Es ist gar nicht so schwer. Jedenfalls nicht von der Zusammensetzung. Woran es oftmals scheitert ist wohl eher, dass die meisten sich das Rezept ansehen und statt sich an den Herd zu stellen…den Pizzaman anrufen.
    „Hey…heute mal mit viel Käse und scharf bitte…ich lese mir gerade ein saugutes Rezept durch!“

    See ya…Honky

  • Hi Laura!

    Ich bewundere deine Passion und deine ganz natürliche Art.
    Deine Idee mit der Rezept-Mischung finde ich einfach klasse!

    Das wunderschöne am Bloggen bzw. an Blogs im Allgemeinen, finde ich persönlich, dass mit gutem Herz vielen Menschen einen enormen Mehrwert weitergegeben wird und ich denke nur mit viel Leidenschaft, langem Atem und grossem Engagement wird aus einem Blog eine Geldmaschine.

    Ich denke, wenn man an etwas glaubt und das Gefühl hat, dass etwas, das man unbedingt tun oder erreichen möchte, das Richtige für einem ist, es sich lohnt NIE aufzugeben.