Bringen virale Mailsysteme überhaupt etwas, außer einem überfüllten Postfach?! – 5 Tipps & Tricks für maximale Erfolge mit den viralen Mailsystemen

Eine Frage, die mir in den letzten Wochen fast täglich gestellt wurde ist:

 

“Laura, nutzt du eigentlich noch die viralen Mailsysteme? Ich habe schon xx Newsletter darüber versendet und trotzdem noch keinen Cent verdient. Was mache ich falsch?”

 

Und jaaaaaa ich nutze NACH WIE VOR die viralen Mailsysteme und bin immer noch begeistert davon!

 

Was die meisten im Umgang mit den viralen Mailsystemen falsch machen? Dazu später mehr.. 😉

 

Viral Mailer kurz und knapp erklärt

viral mailer

Diejenigen, die bereits wissen, was viral Mailer sind, können direkt zum nächsten Absatz hüpfen 🙂

 

Für alle anderen möchte ich noch einmal kurz und knackig erklären, was virale Mailsysteme sind!

 

Virale Mailsysteme sind Plattformen bei denen man Werbung, sprich Newsletter, an eine bestimmte Anzahl der Mitglieder versenden kann.

 

Man unterscheidet bei diesen Systemen zwischen einer kostenlosen Mitgliedschaft und einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft.

 

Bei der kostenlosen Mitgliedschaft ist es so, dass man eine bestimmte Anzahl Newsletter, die die anderen Mitglieder versenden, öffnen muss und die enthaltenen Links in der E-Mail klicken muss. Durch das Klicken der Links sammelt man Punkte und sobald ein bestimmter Punktestand erreicht wurde, kann man selber einen Newsletter an eine festgelegte Anzahl der Mitglieder der Plattform versenden..

 

Und ganz ehrlich? Diese Variante ist zwar kostenlos, aber meiner Meinung nach nicht unbedingt zielführend.. Denn es ist zeit- und nervenaufwendig!

 

Schneller zum Ziel hingegen kommt man mit der kostenpflichtigen Variante!

 

Bei der Bezahlversion ist es so, dass man z.B. bei den Plattformen Viralmails und ViralURL alle 3 Tage einen Newsletter an eine bestimmte Anzahl (zwischen 3.000-6.000) Miglieder versenden kann, OHNE auch nur irgendeine Mail der anderen Mitglieder zu öffnen, geschweige denn ohne das lästige Klicken auf irgendwelche Links…

 

Insbesondere wenn man also noch keine eigene E-Mail-Liste aufgebaut hat, sind die Viralen Mailsysteme empfehlenswert, weil man schnell und easy 3.000-6.000 potentielle Empfänger mit seinen Newslettern erreichen kann.

 

Ganz nebenbei bemerkt, eignet sich dieses Tool nicht nur für Anfänger ohne Email-Liste, sondern auch für diejenigen die bereits eine eigene Liste besitzen, denn wer möchte nicht „on top“ noch weitere 3.000-6.000 Leser erreichen!? Was auch der Grund ist, warum ich diese Systeme AUCH HEUTE NOCH nutze 😉

 

Solltest du mehr über die viralen Mailsysteme erfahren wollen, schau dir doch weitere Beiträge von mir zu diesem Thema an:

 

Blogbeitrag: Hilfe!!! Ich habe keine Liste! – Die Lösung ViralURL

Blogbeitrag: Viral URL Ist Eine Spamschleuder Und Man Kann Damit Kein Geld Im Internet Verdienen!?

Webinaraufzeichnung: Viral Mailer

 

Sind virale Mailer denn nun Spamschleudern oder nicht?

spamschleuder

Dieses Thema habe ich ja bereits schon mal auf meinem Blog auseinandergepflückt und trotzdem möchte ich heute noch einmal im Detail darauf eingehen, denn viele Newbies tun sich mit den Viral Mailern noch schwer und darum möchte ich dir heute ein paar Tipps & Tricks für den Umgang mit viralen Mailsystemen mit auf den Weg geben 🙂

 

Zugegebenermaßen ist die Conversion Rate (=Abschlussrate) bei den Viral Mailern nicht die beste und auch mit einer “selbst-eingesammelten-3000er-Liste” überhaupt nicht zu vergleichen, aber das ist ja auch ganz klar, denn die Mitglieder bei diesen Plattformen kommen aus den unterschiedlichsten Nischen!

 

Bei der eigenen Liste hingegen, weiß man genau, dass die Abonnenten sich in den Newsletter eingetragen haben, weil sie sich für das Thema interessieren!

 

Des Weiteren sollte man sich bewusst sein, dass sich die kostenlosen Mitglieder der viralen Mailsysteme die Newsletter zum Teil nur ansehen, weil sie Punkte sammeln möchten, um irgendwann selber Werbung versenden zu können…

 

ABER das heißt nicht, dass man mit viralen Mailsystemen kein Geld verdienen kann!

 

Ganz im Gegenteil: Mit den Viral Mailern kann man online Geld verdienen, wenn man ein paar Regeln beachtet! Auch wenn viele behaupten, dass bei den Viral Mailern nichts rum kommt..

 

Es stimmt nicht! Ich habe mit fast jeder E-Mail, die ich über die Viral Mailer versende mind. 2 Verkäufe! Welche Produkte sich besonders eignen, erkläre ich dir gleich noch 😉

 

Nicht zu vergessen, dass die viralen Mailsysteme ideal sind um Leads, also E-Mail-Adressen, für die eigene E-Mail-Liste einzusammeln! Ich habe bereits über 1.000 E-Mail-Adressen mithilfe dieser Plattformen einsammeln können. True Story!

 

Tipp: Am einfachsten geht das mit einem kostenlosen Report, oder mit einer Webinareinladung!

 

Und auch wenn man auf den ersten Blick beim Lead-Sammeln kein Geld verdient, sollte man im Hinterkopf behalten, dass jede E-Mail-Adresse im Schnitt ca. 1 Euro wert ist und man auf lange Sicht mit diesem Lead Geld verdienen kann!

 

Mein Fazit ist ganz klar:


Virale Mailsysteme sind keine Spamschleudern, sondern eine ideale Erweiterung zur eigenen E-Mail-Liste! Mit den viralen Mailern kann man sowohl online Geld verdienen, als auch die eigene E-Mail-Liste aufbauen!

 

5 Tipps & Tricks für maximale Erfolge mit den viralen Mailsystemen

 

Wie eingangs erwähnt, geht es vielen Nutzern von Viral Mailern so, dass sie trotz des regelmäßigen Newsletterversands noch keinen Umsatz generiert haben, oder Leads eingesammelt haben.

 

Darum möchte ich dir im Nachfolgenden gerne 5 Tipps & Tricks für maximale Erfolge mit den viralen Mailsystemen auf den Weg geben.

 

Tipp 1 – Schreib’ EIGENE E-Mails

 

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich gerade zum Tausendsten Mal auf meinem Blog wiederhole… 😉

 

ABER BITTE: Tu mir den Gefallen und verfasse eigene E-Mails!! Bitte, bitte kopier nicht einfach stupide die E-Mail-Vorlagen!

 

Insbesondere bei Launches muss ich immer wieder beobachten, dass gefühlt 200 Versender EIN UND DIESELBE E-MAIL in den viralen Mailsystemen versenden.

 

Das mit anzusehen tut einfach Aua 😀 Der erste Versender hat nämlich vielleicht noch Glück und verdient sich eine Provision, aber spätestens beim 10. wird den Newsletterempfängern auffallen, dass sich der Versender Null Komma Null Mühe gegeben hat und mega unprofessionell einfach nur einen Text kopiert und eingefügt hat 🙁 Wer will daraufhin schon kaufen?? Niemand!

 

Darum schreib’ eigene E-Mails! Auch wenn du vielleicht nicht der größte Dichter und Texter aller Zeiten bist, ist es tausend Mal besser, wenn du etwas eigenes persönlicheres verfasst, als wenn du nur eine E-Mail-Vorlage kopierst.

Versuche deinen eigenen Stil zu finden und bring Witz & Charme in die E-Mail, erzähle Stories, berichte aus deinem Leben, stelle einen Bezug zu dem Produkt her, das du bewirbst, aber um Gottes Willen: Gib’ dir Mühe und investiere Zeit und etwas Arbeit in deine E-Mails!

 

Dann wird sich das ganze auch auf deinem Provisionskonto bemerkbar machen!

 

Und ja, auch ich setze mich bei jedem Newsletter auf’s Neue hin und texte zum Teil 30 Minuten an einer E-Mail! Würde ich kein Geld damit verdienen, würde ich diesen Aufwand wohl kaum betreiben 😉

 

Du schaffst und kannst das! Fang’ sofort damit an und schreibe DEINE EIGENEN E-Mail-Kampagnen!

 

Tipp 2 – Bewirb’ keine hochpreisigen Produkte

 

Ich möchte nicht behaupten, dass hochpreisige Produkte bei den viralen Mailsystemen gar nicht funktionieren, allerdings ist es wesentlich schwieriger ein Hochpreis-Produkt an den Mann/ die Frau zu bringen, als ein günstigeres Produkt..


Darum empfehle ich dir hauptsächlich Produkte in der Preisklasse bis 70,00 Euro zu bewerben.

 

Ich stelle immer wieder fest, dass die günstigeren Produkte bei den Plattformen, wie ViralUrl oder Viralmails, einfach besser “laufen”.

 

Klar, die Provision bei günstigeren Produkten ist kleiner, aber besser 5 kleinere Provisionen mit einem Newsletter verdienen, als keine oder?! 😉

 

Tipp 3 – Bewirb’ Tools, Plug-ins, eBooks

 

Durch meine 3-jährige “Viral Mailer Erfahrung” habe ich feststellen können, dass insbesondere Tools, Plug-ins und eBooks gut funktionieren. Besser noch als Videokurse!


Warum das so ist, kann ich dir ehrlich gesagt nicht sagen! Vielleicht ist für die Interessenten bei einem Tool der Nutzen greifbarer als bei einem Videokurs? Ich weiß es nicht 😀

 

Aber lass’ dir gesagt sein: Tools, Plug-ins oder eBooks zwischen 1,00 bis 70,00 Euro haben bei den Viral Mailern eine höhere Conversion Rate als beispielsweise ein Videokurs für 197,00 Euro!

 

Tipp 4 – Verwende Platzhalter NUR dann, wenn du weißt, wie du sie einsetzt 😉

 

Platzhalter

 

Tagtäglich erhalte ich diese Augenkrebs-E-Mails in denen Platzhalter ‘en Masse’ eingesetzt werden!

 

Platzhalter an sich sind ja auch schön und gut, aber NUR DANN wenn sie auch richtig verwendet werden.

 

Es ist so mega unprofessionell, wenn man E-Mails erhält, in denen man mit

 

“Hallo [Vorname] [Nachname] möchtest du mehr Geld verdienen?”

 

begrüßt wird.. Bitte!! Wie soll ich jemandem glauben, dass er online Geld verdient, wenn ich SO EINE E-Mail erhalte!?!?!

 

Bei allen viralen Mailsystemen kann man sich vor dem Versand der E-Mail eine Vorschau anzeigen lassen und noch einmal überprüfen, ob die E-Mail soweit in Ordnung ist!

 

Diese Vorschau solltest du dir vor jedem E-Mailversand noch einmal anzeigen lassen und die Mail auf Fehler überprüfen!

 

Tipp 5 – Entwerfe eine Betreffzeile die zum Öffnen animiert

 

Die Betreffzeile ist das Aushängeschild deiner E-Mail! Ist der Betreff langweilig, wird niemand deine E-Mail öffnen. Darum musst deine Betreffzeile neugierig machen und zum Öffnen animieren.

 

Das ist gerade bei den viralen Mailsystemen ENORM wichtig, denn wie du ja mittlerweile weißt, erhalten die Mitglieder dieser Plattformen extrem viele E-Mails am Tag und dabei gehen E-Mails mit nem stinklangweiligen Betreff natürlich unter.

 

Du musst es mit deinem Betreff schaffen, dass die Empfänger deine E-Mail vor Neugierde öffnen MÜSSEN 🙂

 

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Umsetzen der Tipps und wünsche dir maximalen Erfolg mit den Viral Mailern! 🙂

 

Viele Grüße

Laura Geisbüsch

 

P.S.: Nutzt du die viralen Mailsysteme bereits? Lass’ es mich wissen uns hinterlass’ mir einen Kommentar 🙂 Ich freue mich!

 

In diesem Beitrag enthaltene Links: 

Viralmails

ViralURL

Hilfe!!! Ich habe keine Liste! – Die Lösung ViralURL

Viral URL Ist Eine Spamschleuder Und Man Kann Damit Kein Geld Im Internet Verdienen!?

Viral Mailer

 

 

 

 

 

viral mailer

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 comments

  • Spannend. Bisher war ich auch sehr voreingenommen gegenüber Viralen Mailsystemen. Dein Artikel bringt ein wenig Aufklärung. Ich werde es mir mal anschauen, eventuell buchen. Bin gespannt. 😉

  • Hey nochmal super zusammengefasst.
    Ich selber wollte diese „Dinger“ jetzt auch mal ausprobieren. Welchen kannst Du am Anfang empfehlen ?
    Würde dann das alles mal per Analytics auswerten.
    Ich würde ja behaupten das dort Sales nur stattfinden wenn es vorher schon Interesse am Produkt gab aber ich bin gespannt.

    • Laura Geisbuesch

      Hi Andi,

      ich empfehle dir ViralUrl und Viralmails 🙂 Die benutze ich beide selber seit 3 Jahren. LG Laura

  • Hi Laura,

    danke für Deinen interessanten Artikel.

    Bis jetzt war ich immer sehr skeptisch was Virale Mailingsysteme angeht, hab mich aber mal bei ViralURL angemeldet.

    Für mich als absoluter Neuling, ist es doch sehr komplex.

    Laura, mach Du doch mal nen Tutorial über ViralURL 😉

    Gruß,
    DörkiDörk

  • Hallo, ich habe die letzten 3 Wochen auch drei Viral Mailer getestet, Viralurl Viral mails und xiji. Dabei habe ich vorweisen versucht, direkt Affli.-Links zu bewerben. Einmal hatte ich gleich 3 Verkäufe mit einer Mail (3000). Die anderen 5 Mails blieben ohne Erfolg. Ich versuche jetzt mal etwas krassere Betreffs und zwischendurch auch Mails auf meine Leadpage. um Leads zu sammeln.
    Ich denke man muß das ganze System schon über mehrere Wochen testen um letztlich Erfahrungen zu sammeln, was geht und was nicht.
    Herzliche Grüße Frank

    • Hi Frank,

      Dranbleiben! 🙂 3 Verkäufe mit einer Mail ist schon mal super! Krassere Betreffs sind auf jeden Fall empfehlenswert.
      Ich wünsche dir viel Erfolg beim Testen!

      LG Laura

  • Ich finde Viral Mailer auch eine klasse Moeglichkeit um Traffic zu generieren. Ich verwende Viral Mailer jedoch eher mehr zum Emaillisten Aufbau. Bei Viral Mailern ist es ausserdem genauso wichtig seine Zielgruppe zu testen wie zb. eben zu verschiedene Uhrzeiten zu senden, oder mit den Betreffzeilen ein wenig zu spielen damit man weiss wie die Benutzer so ticken.