Bei manchen Emails bekomme ich Pippi in den Augen – Fehler die man beim Email Marketing unbedingt vermeiden sollte

Ich bin ja wie ihr wisst bei ViralURL und Viral Mails angemeldet und bekomme dementsprechend einiges an Werbung in mein Postfach… Man erhält eine Menge sehr, sehr guter Emails, dafür aber leider auch genau so viele Emails, bei denen man am liebsten schreiend davon laufen würde!

IMG_3685

Es fängt meist schon bei der Betreffzeile an und wie ihr wisst ist diese ja ausschlaggebend dafür, ob die Email überhaupt geöffnet wird. Und obwohl die Betreffzeile ausschlaggebend für den Erfolg im Newsletter Marketing ist, erhält man leider viel zu häufig so etwas:

Betreffzeile

Was möchte uns der Versender durch “♫ ♫ ♫” wohl sagen?? Was er genau meinte, werden wir wohl nie erfahren, allerdings wirkt ein solcher Betreff nicht gerade professionell und würde mich, egal welches Produkt er bewirbt, total vom Kauf abschrecken!

Und nicht, dass ihr das nun falsch versteht: Ich möchte niemanden durch den Kakao ziehen oder niedermachen! Ich möchte einfach darauf hinweisen, dass es enooooorm wichtig ist, seine Emails vor dem Versand noch einmal zu checken! In jedem Email Marketing System kann man sich eine Vorschau der Email anzeigen oder zusenden lassen und selbst bei den viralen Mailsystemen ist dies mit einem Klick möglich.

Ein weiteres Beispiel hierfür ist, wenn der Verfasser einer Email versucht Platzhalter in seinem Betreff zu verwenden:

platzhalter fail

Wie man an diesem Beispiel sieht, ist es hier leider nur bei dem Versuch geblieben einen Platzhalter einzufügen, denn anstelle des Vornamens und dem Nachnamen des Empfängers steht hier nun “[{vorname} {nachname}]”. Sieht auch wieder schick aus… NICHT!

Also bevor man Platzhalter verwenden möchte, sollte man genau nachsehen, wie diese einzusetzen sind. Ist man sich auch dann noch unsicher, sollte man besser ganz auf diese Platzhalter verzichten und besser mit einer coolen Betreffzeile herausstechen als mit einer verbauten…
Kommen wir zum nächsten Punkt: Das Kopieren kompletter Emails! Wer sich mit Affiliate Marketing bereits beschäftigt hat, weiß dass man bei den guten Partnerprogrammen auch Emailvorlagen erhält. Mein Dad Ralf Schmitz macht das zum Beispiel auch:

Email Vorlagen

Ist doch cool, dass er die Emails bereits fix und fertig zur Verfügung stellt, oder!? Im Prinzip schon, doch jetzt kommt das große ABER: Diese Vorlagen dienen als Anhaltspunkt und sollten, wenn man gutes Email Marketing betreiben möchte, individuell angepasst werden, denn wenn ein und dieselbe Email zum 2529857925792. Mal versendet wird, erregt sie nach kurzer Zeit definitiv keine Aufmerksamkeit mehr.

Genau dieser Fehler ist mir seit Einführung von Ralf’s neuem Partnerprogramm wiederholt aufgefallen. Es geht nicht darum, dass man das Rad komplett neu erfindet und den Text komplett umschreibt, allerdings sollte man jedoch mit der Betreffzeile variieren und auch den Hauptteil etwas umstricken, damit man sich von der Masse abhebt! Denn ihr wisst ja: Standard ist nett und nett ist die kleine Schwester von Scheiße 😉 Nehmt euch aus diesem Grunde ein paar Minütchen Zeit und kreiert etwas “eigenes”.

Wenn ihr euch trotzdem dazu entscheidet, komplette Emails zu kopieren, vermeidet um Gottes Willen bitte folgenden Fehler:

Kopierfehler

Nein, diese Email stammt nicht von mir, sondern von jemandem der sich meine Email komplett kopiert hat und dabei unglücklicherweise auch noch meinen Namen mit übernommen hat. Uaaaaaaah, da kringeln sich bei mir die Zehnägel! Es ehrt mich wirklich, dass meine Emails als gut befunden werden und kopiert werden, aber Leute BITTE, wenn ihr ganze Emails kopiert, passt sie bitte zumindest so an, dass es nicht gleich auffällt.

Ein weiterer ganz wichtiger Punkt ist, dass die in der Email enthaltenen Links auch wirklich funktionieren. Auch das kann man mithilfe der Vorschau-Email ganz schnell überprüfen. Denn wenn der Link nicht funktioniert, geht somit auch euer Geld flöten und das möchten wir doch unbedingt vermeiden, oder? 😉

Und hier gibt’s nochmal alle Tipps auf einen Blick:

1. Knackige Betreffzeile wählen und Darstellungsfehler vermeiden

2. Platzhalter überprüfen

3. Besser eigene Emails verfassen, als komplette Emails zu kopieren

4. Wenn man trotzdem kopiert, sollte man dabei nicht auffallen

5. Vor jedem Emailversand die Vorschaumail genauestens überprüfen

6. Funktionierende Links einbauen

Ich möchte mich mit diesem Beitrag nicht als Übermenschen darstellen, der keine Fehler macht! Nein ganz im Gegenteil, denn genau gestern hat mich eine liebe Leserin darauf aufmerksam gemacht, dass ein Link in meiner Autoresponder-Serie nicht funktioniert. Was ich damit meine: Fehler macht jeder und das ist auch menschlich! Allerdings können sehr viele Fehler vermieden werden, wenn man sich die von mir oben genannten Tipps zu Herzen nimmt.

Hinterlass deinen Senf!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 comments

  • Hallo Laura,
    auch das musste mal gesagt werden! Du triffst den Nagel mal wieder auf den Kopf. Das mit den Abkupfern kennen wir doch alle, aber das Plagiat die höchste Form der Anerkennung.
    Ich freue mich auf ein Treffen in Neuwied, im April.
    Viele Grüße
    Joschi

  • Hallo Laura,
    ich stimme Dir vollkommen zu. Die Betreffzeile ist in meinen Augen DAS wichtigste Element überhaupt, gerade, wenn man sehr viele Mails erhält, sortiert man doch danach aus.
    Der Plagiator hat hoffentlich wenigstens auch deine Links verwendet. 😉
    Liebe Grüße
    Yvonne

  • Kann meinen Vorgängern nichts hinzufügen. Wieder ein toller Beitrag.
    Eine frage habe ich trotzdem weil ich mich ja selbst auch mit dem Thema sehr beschäftige. Machst Du eigentlich alle Deine Arbeiten selbst (Artikel Recherche, Video Schnitt, Artikel schreiben,Grafiken für Deine Website,…) oder „outsourcest“ Du auch manche Tätigkeiten?

    fg
    Thomas

    • Laura Geisbuesch

      Hi Thomas,
      die von dir genannten Punkte habe ich selber übernommen. Ich habe mich mal am Outsourcing von Texten versucht, war jedoch mit den Ergebnissen unzufrieden und habe letztlich dann doch eigene Texte geschrieben. Eine Sache die ich z.B. immer outsource ist: die Erstellung von Logos und Cover für meine Freebies. In Sachen Grafik bin ich nämlich ein Honk 😉

      LG

  • Danke Laura für diesen Artikel. Ich habe das Partnerprogramm von Ralf bereits durchgeackert und finde Menschen, welche immer alles eins zu eins kopieren ziemlich ideenlos. Ich lese mir die Mails durch und übernehme einige Ideen, aber ohne meinen eigenen Stil zu verlieren.

    Lieben Gruß
    Patrice

    PS.: Ich hoffe bald auf ein Partnerprogramm von dir 🙂

    • Laura Geisbuesch

      Lieber Patrice, gaaaanz bald kann man auch ein Produkt von mir bewerben 😉 Ich baue auf dich als Affiliate 🙂

  • Hallo Laura,
    ich schaue mir immer wieder deinen Blog an, denn deine Tipps finde ich wirklich gut. Die einzelnen Punkte, die Du oben über das schreiben von E-Mails aufgeführt hast, finde ich wirklich wichtig. Zum einen kann natürlich jedem ein Fehler unterlaufen, doch es gibt tatsächlich wirklich Unglaubliches. Doch was ich dazu noch sagen möchte. Das Vertrauen mit einer solch verkorkste Mail schwindet unglaublich. Leider ist es mir das auch schon passiert.

    Herzlichst
    Georg

    • Laura Geisbuesch

      Hi Georg,
      klar das ist jedem schon passiert auch mir 🙂 Umso wichtiger, dass man sich nochmal daran erinnert immer die Vorschau Email anzeigen zu lassen.

      LG

  • Hi Laura,
    ich sende dir hier mal ein kleines Video zu, mit einer Botschaft, wie ich dich finde. Mach weiter so und du kannst auf mich bauen als Affiliate. Ich brauch nur noch ein bischen :-).

    http://www.youtube.com/watch?v=BkmVwW9gys0

  • Ich finde auch, dass man von den vielen Mails die man von ViralUrl & Co. sehr viel lernen kann und deshalb nehme ich mir auch 2 mal in der Woche Zeit dafür diese näher anzuschauen.

    Eigentlich kann es ganz einfach sein…die Leute müssen nur begreifen dass auch eine Email Content ist….und wenn dieser gut ist haben wir gewonnen 😉

    Liebe Grüße
    Michael

  • Hallo Laura
    Da hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich ärgere mich täglich über x Mails mit der gleichen Betreffzeile und dem gleichen Inhalt und komm mir dabei immer etwas „verarscht“ vor.
    Danke, dass Du das Thema aufgegriffen hast, war bitter nötig.
    Mit Interesse verfolge ich Deinen Werdegang und kann Dir zum Erfolg nur gratulieren.
    Bis bald wiedermal Hansueli

  • Texte kopieren und dann nicht einmal die Mühe machen und den kopierten Text durchlesen + individuelle Parameter ändern. Bezweifele, dass man bei solcher Faulheit einen nennenswerten Erfolg erzielen kann.

    • Daniel kann Dir hier nur voll zustimmen. Ein wenig Eigeninitiative sollte man schon zeigen. Wenn das zuviel Arbeit ist würde ich diese Arbeit dann wenigstens outsourcen.

  • Diese emails resultieren aus verschiedenen Gründen:

    1. Die Leute waren echt zu faul diese noch einmal durchzulesen
    2. Sie kommen aus einem Autoresponder

    Bei Autorespondern kann es vorkommen, dass Besucher die Felder für Name und Vorname nicht ausfüllen und nur ihre email Adresse eintragen. Der Autoresponder verschickt dann die email mit den nicht ausgefüllten Feldern, was dann natürlich in der Anrede mit „Sehr geehrter [Vorname] [Nachname] resultiert.

    Da der Mensch von Natur aus faul ist (das ist genetisch so vorgrogrammiert) sollte man bei seinen Formularen für die Eintragung in einen Newsletter oder für ein Video ect. auf diese Felder glatt verzichten und nur die email abfragen. In seinem Text für die email kann man dann ja auch schreiben: „Sehr geehrte(r) Interessent(in)“ oder so.

    Da erspart man sich die Pflege dieser Felder und das email Marketing ist viel leichter aufzusetzen und das spart auch wieder Zeit -> Effektives Arbeiten. 🙂

    Auch seine eigenen links sollte man ab und zu überprüfen, ob sie noch funktionieren. Das betrifft vor allem links zu Seiten, die man nicht selber pflegt. Da weiss man nie was die anderen so machen.

  • Hallo Laura,

    danke für die Tipps. Und noch ein Feedback meinerseits: Ich mag deinen Schreibstil, da musste ich auch die Woche schon bei deinem Gastartikel auf markuscerenak.com schmunzeln 😉

    Viele Grüße,
    Melanie

  • Hi Laura,
    das war mal wieder eine hilfreiche Zusammenfassung des Themas! Trifft es genau und ist super verständlich! Bei
    http://tessa-in-online-marketing.blogspot.de kannst du lesen, welche Erfahrungen ich so im Online Marketing mache. Spannend!!

    Liebe Grüße, Tessa 🙂